Kontakt & Service

Bildungsräume in Kindheit und Familie

Forschungsschwerpunkt
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, Raum 5
50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Marc Schulz

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Telefon+49 221-8275-3047

Netzwerk und Homepage "essenspaed.de - Erziehungswissenschaftler_innen machen das Essen zum Thema"

Das Forschungsnetzwerk versammelt seit 2014 Erziehungswissenschaftler_innen, die sich lebensphasen-und handlungsfeldübergreifend mit Praktiken und Diskursen des Essens, der Essensversorgung sowie der Essenserziehung und -bildung in pädagogischen Räumen beschäftigen.

Essen ist mehr als physiologische Sättigung und kulinarisches Genusserlebnis. Der Alltag der Nahrungsversorgung und -aufnahme ist durchdrungen von sozialen Ordnungsstrukturen. Wer was wieviel mit wem wo isst, wer was mag und was nicht, wer wem Essen gibt und wer von wem Essen nimmt, wer bestimmt, was es wie zu essen gibt, wie über richtiges Essen und Fehlernährung gesprochen wird – dies alles spiegelt grundlegende Koordinaten von Gesellschaftlichkeit und Vergesellschaftung wider. Beim Essen werden Körper-, Beziehungs- und Machtverhältnisse hervorgebracht, reproduziert und modifiziert, aber auch konfliktreich umkämpft. Dem Regime normativer Auflagen und zivilisierender Zugriffe stehen subjektive Aneignungstätigkeiten und subversives Aufbegehren des Individuums gegenüber.

Das Netzwerk macht erziehungswissenschaftliche Expertisen zu den Themen Essen und Ernährung sichtbar und leistet somit einen öffentlichen Beitrag zur kritischen Reflexion der einschlägigen wohlfahrtsstaatlichen, gesundheits- und bildungspolitischen Debatten und Programme. Die letzte zurückliegende Tagung des Netzwerks fand vom 6. bis 7. Dezember 2018 an der Universität Bielefeld statt unter dem Titel „Das Essen der Kinder: Zwischen Pädagogisierung, Konsum und Kinderkultur“.

Das Netzwerk ist für Interessent_innen offen. Seitens der Fakultät 01 sind Katja Maar und Marc Schulz Mitglied des Netzwerks.

Marc Schulz (TH Köln), Lotte Rose (University of Applied Sciences) und Friederike Schmidt (Universität Bielefeld) sind Gründer_innen des Netzwerks.

M
M