Kontakt & Service

Cologne Institute of Conservation Sciences

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft

Kontakt

Prof. Dr. Ester Simoes B Ferreira

Prof. Dr. Ester Simoes B Ferreira

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 40
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3134

Prof. Dr. Gunnar Heydenreich

Prof. Dr. Gunnar Heydenreich

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Telefon+49 221-8275-3837

IIC Student & Emerging Conservator Conference 2019 – The Conservator’s Reflection

Zur 5. IIC Student & Emerging Conservator Conference trafen sich etwa 120 Studierende und Absolventen aus 24 Ländern am Cologne Institute of Conservation Sciences und diskutierten mit Experten über berufsrelevante Themen, wie Entwicklungen in Ausbildung und Berufsstand, Akkreditierung, Bezahlung und Verbesserungsmöglichkeiten der Sichtbarkeit des Berufs in Institutionen und in der Öffentlichkeit.

Die in zweijährigem Turnus an internationalen Hochschulen für Restaurierung und Konservierung stattfindende Konferenz bietet für Studierende und Absolventen der Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft eine Plattform zum Vernetzen und Diskutieren.
Die Konferenz hat das Format der letzten vier IIC-SEC Konferenzen in London (2011), Kopenhagen (2013), Warschau (2015) und Bern (2017) fortgeführt. Podiumsdiskussionen, Besichtigungen der Atelier- und Laborräume des CICS, sowie das Rahmenprogramm mit Besuchen bekannter Museen und Denkmäler in Köln, haben dabei einmalige Möglichkeiten zum Vernetzen geboten. Das Format ermöglicht es den Studierenden miteinander und mit den in der Profession etablierten Sprechern in Kontakt zu treten, wertvolle Erfahrungen auszutauschen und über zukunftsrelevante, berufspolitische Themen zu diskutieren.
An der diesjährigen Konferenz vom 12. bis 14. September 2019 haben circa 120 Teilnehmer aus 24 verschiedenen Ländern teilgenommen, darunter europäische Länder, aber auch Australien, den Vereinigten Staaten von Amerika, Kolumbien, Süd-Korea, China, Türkei und Kanada. Zusätzlich haben etwa 200 Zuschauer die Konferenz über den eingerichteten Livestream via YouTube oder über die IIC Community Platform verfolgt.

Unter dem Konferenztitel „The The Conservator’s Reflection” wurden in drei Podiumsdiskussionen verschiedene Fragen diskutiert: Wie sehen wir uns selbst als Profession? Wie werden wir von anderen Wissenschaften oder der Öffentlichkeit wahrgenommen?
Die erste Podiumsdiskussion mit dem Titel "Conservator Meets Conservator" widmete sich verschiedenen Fragen zu möglichen Entwicklungen des Berufes und dem Weg der Studierenden und Absolventen in diesem Feld, sowie zum Engagement und Outreach der Profession. Als Sprecher waren Erma Hermens (Universität von Amsterdam), Gwendolyn Boeve-Jones (Studio Redivivus, Den Haag) und Julian Bickersteth (IIC-President), sowie Thomas Gnaditz (Student, FH Potsdam) geladen, die ihre persönlichen Erfahrungen in einem kurzen Impulsvortrag teilten und anschließend unter Moderation von Gunnar Heydenreich (TH Köln) mit dem Publikum diskutierten.
Die zweite Podiumsdiskussion zum Thema "Conservator meets Institutions" thematisierte die sich verändernden Anforderungen an Restauratoren in Museen und Denkmalpflege sowie das Verständnis von ihrer Tätigkeit in diesen Institutionen und wie dieses verbessert werden kann. Dazu waren Iris Schaefer (Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln), Sarah Staniforth (IIC-President Emeritus), Joanna Phillips (Restaurierungszentrum Düsseldorf) und Vanessa Schmitt (Studentin, TH Köln) als Speaker unter der Moderation von Ester Ferreira (TH Köln) eingeladen.
Die dritte Podiumsdiskussion zum Thema "Conservator meets the General Public" setzte sich mit Öffentlichkeitsarbeit in der Restaurierung auseinander. Die zunehmend wichtiger werdende Rolle der Kommunikation mit der Öffentlichkeit wurde an einigen inspirierenden Beispielen besprochen. Als Speaker haben Petria Noble (Rijksmuseum, Amsterdam), Hilkka Hiiop (Estonian Academy of Arts, Tallinn), Ralph-Uwe Johann (Deffner & Johann, Röthlein) und Isa von Lenthe (Studentin, Stichting Restauratie Atelier Limburg) unter der Moderation von Amber Kerr (Smithsonian American Art Museum, Washington) diskutiert.

Das Local Organising Committee dankt herzlich den Sponsoren der Konferenz: dem Auktionshaus Lempertz, TruVue, Werner Murrer Rahmen und Hasenkamp, sowie Halbe Rahmen, dem Zentrum für Bucherhaltung, Klug-Conservation, Kremer Pigmente, der Störleim Manufaktur, aka Trockenreinigungs- & Restaurierungsbedarf und den Spendengebern Bernd von Bieler Versicherungsmakler und Beratung und dem Verband der Restauratoren.
Wir danken dem Dekanat der Fakultät 02, dem Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln und der Fachschaft des CICS für die finanzielle und beratende Unterstützung. Dank gilt auch dem Team der Drittmittelkoordination der TH Köln und den Studierenden, die bei der praktischen Umsetzung der Konferenz halfen.
Ebenfalls danken möchten wir Graham Voce, Jo Kirby Atkinson, Mikkel Scharff, Sarah Stannage und Kate Smith von IIC für die Beratung und Unterstützung bei der Organisation dieser Konferenz.
Das Local Organising Committee am CICS bestand aus einem Team von zwölf Personen:
Leitende Organisatoren: Mariana Escamilla, Charlotte Hoffmann.
Local Organising Committee: Hannah Pesch, Leonie Korte, Charlotte Stahmann, Nadine Schönhütte, Naja Staats, Juliane Lückel, Anika Bilinski und Malin Möhrke.
CICS Komitee: Prof. Ester S. B. Ferreira und Prof. Gunnar Heydenreich.

M
M