Kontakt & Service

Cologne Institute of Conservation Sciences

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Renate Pataki-Hundt

Prof. Dr. Andrea Renate Pataki-Hundt

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 40
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3579

Kontakt

Bert Jacek

Bert Jacek

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 40
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3497

Kontakt

Marlen Börngen

Marlen Börngen

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 40
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3355

Handschrift aus dem 10. Jahrhundert wird mit Mitteln des Auswärtigen Amtes in Georgien restauriert.

In Kooperation mit dem National Center of Manuscripts in Tbilisi, Georgien, wird in einem Kooperationsprojekt die Pergamenthandschrift, das KALA Lektionar aus dem 10. Jh., vor Ort restauriert. Die Handschrift weist einen starken Schimmelschaden und großflächige Fehlstellen auf. Die Technik des Anfaserns von Pergament wird weiter entwickelt und ein neues Hide Powder wird erprobt.

Das KALA Lektionar wird im National Center of Manuscripts in Tbilisi, Georgien, aufbewahrt. Es ist eine Handschrift aus dem 10. Jh. die mit Tinte beschrieben wurde. Teilweise fehlen Seiten oder sind durch mikrobiellen Befall stark degradiert. Das Projekt startet mit einer kodikologischen Untersuchung der Kolleginnen vor Ort. In einem weiteren Schritt werden restauratosiche Maßnahmen an der TH Köln, CICS, Studienrichtung Restaurierung und Konservierung von Schrftgut, Grafik, Fotografie und Buchmalerei (SGB) für diesen speziellen Schadensfall angepasst. Die Technik des rekonstituierten Pergaments wird weiterentwickelt und ein neues Hautpulver eingesetzt. Das rekonstituierte Pergament wird dann so trocken wie möglich an das Original angesetzt. Die Technik wird vor Ort eingesetzt und mit einem Workshop untermauert.

Das Auswärtige Amt, Programm Kulturerhalt, fördert das Projekt für das Jahr 2020. Partner sind das National Center of Manuscripts Tbilisi, Georgien, vertreten durch den Direktor Prof. Dr. Zaza Abashidze, Prof. Dr. Tamriko Tchumburidze und Shorena Tavadze. Am CICS, Studienrichtung SGB, werden entwicklungstechnische Fragestellungen durch eine Masterarbeit eingebunden und die KollegInnen Bert Jacek und Marlen Börngen bringen sich ein.

M
M