Beratung und Information

Team Kompetenzwerkstatt

Technische Hochschule Köln
Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung

Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln - 1. Etage - Nordflügel

  • Telefon+49 221-8275-5139

Feedbackmanagement Kompetenzwerkstatt

Gerne können Sie ein Feedback per E-Mail senden.

Unsere Dozent*innen

Unsere Dozent*innen besitzen eine langjährige wissenschaftliche und praxisorientierte Expertise in unterschiedlichen Fachbereichen. Sie unterstützen Sie dabei, notwendiges Wissen aufzubauen, um souverän agieren zu können und Ihre Kompetenzen zu erweitern.

Dr. Thomas Altmann

studierte Luft- und Raumfahrttechnik sowie Innovationsmanagement an der TU Berlin. Nach langer Tätigkeit in der Unternehmensberatung und im Projektmanagement hat er sich 2006 selbstständig gemacht und ist seitdem im Bereich Team- und Unternehmensentwicklung unterwegs. Seine Spezialität ist Wandercoaching.

In der Kompetenzwerkstatt ist er seit 2009 aktiv und bietet Seminare zu den Themen "Kommunikation" und "Konfliktlösung" an.

Andreas Bissels

studierte an der RWTH Aachen Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Politische Wissenschaft. Nach mehreren Jahren als Dozent in der Sprach- und Kommunikationswissenschaft an der RWTH, leitete er das Diversitätsorientierte Schreibzentrum der Eberhard Karls Universität Tübingen. Im Anschluss war er am Schreiblabor der Universität Bonn u. a. für die Konzeption und Durchführung einer fachübergreifenden Peer-to-Peer-Schreibberatung zuständig. An der FernUniversität in Hagen war er schließlich verantwortlich für den Aufbau eines neuen Schreibzentrums, angesiedelt am Zentrum für Lernen und Innovation.

Seit 04/2022 ist er an der TH Köln beschäftigt und hier zuständig für das fachübergreifende Schreibzentrum der Kompetenzwerkstatt.

Wilfried Breuer

ist Experte, wenn es um schwierige Verhandlungen geht. Er studierte Verwaltungsrecht an der Hochschule Köln. Er leitete über 30 Jahre lang eine Vielzahl von Polizeidienststellen in ganz Nordrhein-Westfalen. Hierzu zählte u. a. eine Spezialeinheit zur Bekämpfung von Schwerstkriminalität (Geiselnahmen, Entführungen und Erpressungen). Als Dozent und Gutachter an der TH Köln spezialisierte er sich auf die Bereiche "Kommunikation" und "Führung".

Sein Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Zuhören macht nicht immer schlauer, aber niemals dümmer."

In der Kompetenzwerkstatt ist er seit 2003 tätig und bietet Seminare wie "Rhetorik in der Verhandlungstechnik" und "Rhetorik in der Gesprächsführung" an.

Ute Dohmen

ist Bankbetriebswirtin, systemisch ausgebildete Coach BDVT und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Nach 24 Jahren als Referentin und Führungskraft in einer Großsparkasse hat sie sich für die Selbstständigkeit entschieden und begleitet Geschäftsführer*innen, das Management und Führungskräfte in der Organisationsentwicklung, in Veränderungs- und Innovationsprozessen sowie im persönlichen Businesscoaching.

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2019 tätig und bietet eine "Design Thinking Werkstatt" sowie ein Seminar zum Thema "Selbstcoaching" für Studierende an.

Anna Gähl

studierte Sozialwissenschaften und ist Leiterin der Kompetenzwerkstatt der TH Köln. Sie plant, konzipiert und entwickelt seit 2005 Seminare im Bereich Schlüsselkompetenzen für Studierende aller Fakultäten der TH Köln. Darüber hinaus ist sie für das Tutorienprogramm und das Zertifikatsprogramm Führungskompetenz verantwortlich.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Es ist eine Bereicherung, Studierende auf Ihrem Entwicklungsprozess begleiten und unterstützen zu dürfen".

Martin Henniger

studierte Indologie, Tamilistik, Philosophie und vergleichende Religionswissenschaften in Köln und Bonn. Seinen Magisterabschluss erlangte er an der Universität zu Köln. Er ist ausgebildeter Yogalehrer (BDY/EYU).

Seit 2008 leitet er das Yogaforum in Düsseldorf - eine Aus- und Weiterbildungsschule für Yogaschüler*innen mit angeschlossenem Yogastudio. Abgerundet wird sein Profil durch nationale und internationale Dozententätigkeiten in den Bereichen Indologie, Religionswissenschaft und Yoga-Philosophie. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, die Traditionen des Yoga für den heutigen Menschen zugänglich zu machen und in unseren Alltag zu transportieren. Hierzu zählen u. a. Atem- und Meditationstechniken.

In der Auftaktveranstaltung zur Gesundheitsförderung für Studierende, Promovierende und Mitarbeitende der TH Köln im Herbst 2023 hat er zum Thema „Meditation“ einen Impulsvortrag gehalten, woraus sich eine Seminarreihe zu diesem Thema entwickelt hat.

Dr. Elisabeth Jurack

leitet die Wissenschaftskommunikation an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn. Sie ist langjährige Expertin auf dem Gebiet der praktischen Wissenschaftskommunikation und verfügt über Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Weiterbildungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation. 

Rebekka Keim

studierte Diplom-Pädagogik (Schwerpunkte Erwachsenenbildung/Wirtschaftspsychologie) und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität zu Köln.

Seit 2004 führte sie ihre Firma "Floating-Lounge" nach eigenem Beratungs- und Behandlungskonzept im Bereich Coaching/Supervision, Entspannungs- und Wellnesstherapie, Wasser-Therapie und Delfin-Therapie für Firmen, soziale Institutionen, Bildungsinstitutionen, Studierende, Manager*innen, Familien, Kinder und Erwachsene (mit und ohne Handicap).

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Im Sinne von Coaching: Vom eigenen Erfolg etwas abgeben, Erfahrungen und Wissen weitergeben, sich durch andere entwickeln!"

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2005 tätig und bietet Seminare zu den Themen Teamarbeit, Konfliktmanagement, Zeitmanagement, Persönlichkeitscoaching, BestTandem und Mentoren-/Tutorenqualifikationen an.

Estella Kühmstedt

studierte Politikwissenschaften, Literatur und Geschichte an der Universität Hamburg und absolvierte anschließend den Master of Library and Information Science (M.L.I.S.) in Köln. Sie ist Autorin mehrerer Lehrbücher zur wissenschaftlichen Recherche und zertifizierte Schreibberaterin (Päd. Hochschule Freiburg).

Petra Ladenburger

ist Rechtsanwältin und Lehrkraft für besondere Aufgaben an der F01. Als Rechtsanwältin berät und vertritt sie Betroffene sexualisierter Gewalt in und vor Strafverfahren.

Sie führt für die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs Anhörungen Betroffener durch und berät verschiedene Institutionen bei der Entwicklung von Konzepten zur Prävention und zum Umgang mit sexualisierter Gewalt.

An der TH Köln ist sie als Beauftragte für Fälle sexualisierter Diskriminierung und Gewalt Ansprechperson für Betroffene, Beratungspersonen oder Menschen, die sexualisierte Diskriminierung und Gewalt beobachten.

Dr. Vera Leberecht

studierte Germanistik, Intercultural Communication und Evangelische Theologie in Deutschland und Finnland und promovierte zur Kommunikation in Hochschulsprechstunden.

Nach mehreren Jahren als Dozentin und später Abteilungsleiterin in der Englischabteilung des Sprachenzentrums der Universität Maastricht machte sie sich 2008 selbständig als Trainerin und Coach für sinnvolles Schreiben und Arbeiten in der Wissenschaft und darüber hinaus.

Dr. Michael Lindner

studierte Philosophie und Geschichte an den Universitäten Würzburg, Cluj-Napoca und Tübingen. Er promovierte zum Thema "Privatheit im Informationszeitalter".

Er war tätig als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Internetredakteur und ist seit 2014 selbstständiger Trainer für Selbstmanagement.

Sein Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Start where you are. Use what you have.Do what you can." (Theodore Roosevelt)

In der Kompetenzwerkstatt ist er seit 2016 tätig und bietet die Seminare "Selbstmanagement" und "Digitales Selbstmanagement" an.

Diana Lukschanderl-Girnus

studierte Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Seit ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin gibt sie Yogakurse und Seminare im Bereich Bewegung, effektivem Umgang mit Pausen im Lernprozess, Achtsamkeit und Selbstfürsorge.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen". (Hermann Hesse)

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und für das Zertifikatsprogramm für Tutor*innen und das Zertifikatsprogramm Führungskompetenz verantwortlich, sowie für die Gesundheitsförderung für Studierende und Promovierende  mitverantwortlich. Sie bietet Qualifizierungen für Fachtutor*innen und Orientierungstutor*innen.

Leida Amanda Luna Tacunan

studierte Humanmedizin in Peru und Medizinpädagogik-Gesundheitspsychologie in Deutschland. Sie positioniert sich als indigene Quechua-Frau, ist in Peru-Huánuco geboren und Aktivistin für die Verteidigung der Rechte indigener Völker.

Aufgrund ihres Aktivismus leitet sie kontinuierlich Workshops zu sozialen und politischen Themen als Seminarleiterin, Prozessbegleiterin und Trainerin aus der Sicht der betroffenen Menschen. Sie stellt einen Schwerpunkt dar, der fern von der eurozentrischen Sichtweise liegt, denn sie hört nie auf, ihre Verbindung zu ihrem Land herzustellen.

Aktuell leitet sie den Verein MamaKiya e.V. als Geschäftsführerin, arbeitet freiberuflich und führt soziale Projekte zwischen Deutschland und Peru durch.

Dr. Hilde Malcomess

studierte Musikwissenschaft und Philosophie in Bonn und Paris. Sie wurde mit einer Arbeit über französische Kurzopern promoviert.

Über 20 Jahre lang arbeitete sie als Journalistin für die Kölnische Rundschau, den WDR, den Rheinischer Merkur und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Dann wollte sie sich verändern und qualifizierte sich zur Rhetorikexpertin.
Seit 2004 ist sie selbstständig als Redenschreiberin und Rhetorikcoach für Privatpersonen, mittelständische Unternehmen, Hochschulen und Bundesministerien. Drei Bücher zur Rhetorik sind bisher von ihr erschienen. 

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Selbst probieren geht über Studieren."

Ihre Themen in der Kompetenzwerkstatt stammen aus den Bereichen "Kommunikation und Rhetorik", "Argumentieren und überzeugen", "Körpersprache" und "wissenschaftliche Vorträge".

Beate S. Mies

studierte Volkswirtschaftslehre und Soziologie an der Universität zu Köln. Ihre berufliche Laufbahn führte sie durch alle Stationen des Human Ressource Management. Parallel dazu erwarb sie den Master of Arts im Postgraduiertenstudium "Personalentwicklung". Nach mehreren Jahren als Führungskraft ist sie seit 2009 als selbständige Trainerin und Coach unterwegs.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Es ist nie zu früh, an sich zu glauben."

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2005 tätig und bietet Seminare mit den Themenschwerpunkten Kommunikation, Präsentation und Führung an.

Naomi Miller

studierte Allgemeine und Berufliche Pädagogik an Karlsruher Institut für Technik im Bachelor und im Master Pädagogik und Management in der sozialen Arbeit an der TH Köln. Sie arbeitet freiberuflich im Bereich der politischen Bildung und bietet außerdem Workshops und Seminare zum Thema "Geschwister von Menschen mit Behinderung" an.

Für die Kompetenzwerkstatt gibt sie zusammen mit Maurice Soulié Seminare zum Thema "Critical Whiteness" und entwickelte zusammen mit Anna Gähl das Modul "Lerncoaching".

Monika Molter

studierte Soziologie an der Philipps-Universität Marburg und war 13 Jahre in der Sozialforschung (u. a. Universität zu Köln) tätig und ist seit den 90er Jahren für Großunternehmen als selbständige Trainerin und Coach unterwegs.

Ihr Schwerpunkt liegt in der (Prozess-) Begleitung von Change-Projekten und der Durchführung von Führungskräfteseminaren/ Workshops zum Themenkomplex Kommunikation und Konflikt, Selbstmanagement/ Führung sowie Teamentwicklung.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Einen (möglichst stressfreien) Raum zum Üben, Ausprobieren, Versuchen zu schaffen. In meinen Seminaren wird die praktische Umsetzung theoretischer Erkenntnisse großgeschrieben."

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2004 tätig und bietet Seminare zu den Themen Zeit- und Selbstmanagement und Selbstmarketing an.  

Marita Odia

ist begeistert, wenn Studierende in ihren Seminaren und Workshops das Schreiben für sich und das Studium entdecken.

Sie ist seit über 25 Jahren PR-Texterin und bringt ihre praktische Schreiberfahrung, inklusive aller Schreibfallen, in die sie selbst getappt ist, in die Arbeit mit den Studierenden mit ein.

An der TH Köln liegen ihre Schwerpunkte in der Vorbereitung von Bachelorarbeiten und dem Schreiben von Reden und wissenschaftlichen Vorträgen.

Nadja Puschke-Kubica

studierte Soziale Arbeit (Bachelor) sowie Beratung und Vertretung im Sozialen Recht (Master) an der TH Köln.

Sie promoviert an der Technischen Universität Dortmund und arbeitet als freiberufliche Dozentin für verschiedene Hochschulen.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Just don’t give up trying to do what you really want to do. Where there is love and inspiration, I don’t think you can go wrong." (Ella Fitzgerald)

In der Kompetenzwerkstatt ist sie seit 2015 tätig und bietet Seminare zu den Themen Stärken- und Schwächenanalyse, Motivationstraining, individuelle Bewerbungsverfahren sowie Qualifizierungstraining für Tutor*innen an.

Torsten Rother

studierte Deutsche Philologie, Philosophie, Angewandte Kulturwissenschaften und Sprechwissenschaft in Münster und Bochum.

2006 gründete er das Unternehmen "Sprechwege" und arbeitet seitdem als Kommunikationstrainer. Er ist für Unternehmen, Hochschulen und für die öffentliche Verwaltung tätig.

Sein Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Durch praktisches Ausprobieren zum Lernerfolg!"

Für die Kompetenzwerkstatt ist er seit 2008 tätig und bietet Seminare zu den Themen Schlagfertigkeit und Stimmtraining an.

Martin Schneider

ist Experte für die Schnittstelle zwischen Körper und Kopf. Er studierte an der TH Köln Maschinenbau mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik/Produkentwicklung und vertrat die TH mehrfach auf den Deutschen Hochschulmeisterschften im olympischen Boxen - zweimal davon als Sieger im Mittelgewicht. Nach fünf Jahren als Systemingenieur in einem Automobilkonzern kam ein klarer Cut und der Weg in die Selbstständigkeit: Als Trainer in seinem Boxclub und als Mentalcoach in seiner Praxis hilft er Menschen dabei, ihre Ziele zu definieren und umzusetzen.

Annett Schmerler

studierte Informationswissenschaft sowie Musikwissenschaft, Germanistik und Theologie in Berlin, Weimar/Jena und Dresden. Berufliche Stationen waren u. a. die Sächsische Landesbibliothek, die Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (Mediathek, Handschriftensammlung, Fachreferentin Anglistik/Amerikanistik), das Musikinformationszentrum Bonn (Leitung Bibliothek) sowie der Dresdner Kreuzchor (Leitung Archiv).

Seit 2008 gehört sie zum Schulungsteam der Hochschulbibliothek der TH Köln und bietet seitdem auch in der Kompetenzwerkstatt Seminare zu den Themen Literaturrecherche und Citavi an.

Sascha Sistenich

studierte Mehrsprachige Kommunikation und Transkulturelle Studien/Kulturanthropologie an der TH Köln, der Universidad de Granada und der Universität Bonn. Seit 2018 ist er als Schreibberater am Schreibzentrum der TH Köln tätig; seit 2022 lehrt er zudem an der Universität Bonn.

Maurice Soulié

ist politischer Bildungsreferent für Antirassismus. Er gibt Workshops (Sensibilisierung, Argumentationstrainings, rassismuskritische Lehre, kritisches Weißsein etc.), hält Vorträge, macht Sensitivity Reading zum Thema. Er ist außerdem Bildungsreferent für Empowerment.

In seinen Veranstaltungen ist es sein Anspruch, einen wertschätzenden, Fehler freundlichen Raum zu schaffen. Ziel ist es hierbei, die Reflektion anzuregen und Denkimpulse zu geben, die Prozesse in Gang setzen oder fortsetzen und Praxistransfer ermöglichen.

Dr. Anselm Spindler

promovierte an der Goethe-Universität Frankfurt in Philosophie und arbeitete für 10 Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Philosophie. 2019 gründete er train of thought_, eine Werkstatt für wissenschaftliches Schreiben, in der er u.a. fächerübergreifende Schreibworkshops und Schreibberatung für Promovierende und Postdocs anbietet. Eine wichtige Inspirationsquelle für seine Arbeit ist die Transaktionsanalyse – ein Modell der menschlichen Persönlichkeit und der Kommunikation, das uns helfen kann, die Beziehung zu uns selbst und zu anderen bewusst zu gestalten.

Dr. Matthias Stahl

ist ausgebildeter Biochemiker und Bioinformatiker. Nach Forschungen an krankheitserregenden Bakterien und wie sie resistent gegen Antibiotika werden, tauchte er in die Big-Data-Geheimnisse der Kinderleukämie ein. Dabei wurde ihm klar: Ohne überzeugende Datenvisualisierungen sind keine Durchbrüche in der Wissenschaft möglich. Glücklicherweise entdeckte er gleichzeitig seine Leidenschaft für die Verbindung von Daten & Statistik mit Kunst & Design.

So gründete er 2020 sein eigenes Datenvisualisierungs-Studio „higsch", wo er sich auf kreative, interaktive Datenvisualisierungen spezialisierte. Im August 2021 entschied er sich schließlich, als stellvertretender Leiter des Grafik-Ressorts beim Nachrichtenmagazin "Der SPIEGEL" in Hamburg einzusteigen.

Mendy Tönsfeuerborn

studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung elektrische Energietechnik an der RWTH Aachen. Sie ist Doktorandin am Lehr- und Forschungsgebiet Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen an der RWTH Aachen und promoviert aktuell im Fachbereich der Wirtschaftswissenschaften. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit dem Entscheidungsverhalten von Menschen in jeglichen Situationen, sowie mit dem am Lehrstuhl entwickelten Tool ‚Entscheidungsnavi‘, welches Menschen helfen soll, ihre Entscheidungskompetenzen zu verbessern.

Ihre große Leidenschaft ist die Lehre und der Austausch mit den Studierenden. Mittlerweile hat sie bereits an der RWTH Aachen, an der Hochschule Niederrhein, an der HTW Saar und an der TH Köln unterrichtet.

An der TH Köln bietet sie seit Sommer 2020 ihr Seminar ‚Persönliche Karriereentscheidungen mit dem Entscheidungsnavi‘ an. In diesem Seminar lernen die Studierenden ihre Entscheidungskompetenz zu verbessern und zukünftige Entscheidungschancen proaktiv wahrzunehmen.

André Ulrich

studierte Erneuerbare Energien im Bachelor und im Master an der TH Köln. Er ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TH Köln beschäftigt.

In der Kompetenzwerkstatt bietet er das Seminar „Wissenschaftliche Arbeiten erstellen mit LaTeX“ an.

Dr. Barbara Venrath

studierte Soziologie und Ethnologie in Kiel, Köln und Oldenburg und promovierte nach dem Master in Sozialpsychologie. Danach war sie einige Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Köln in Forschung und Lehre und in Forschungsprojekten tätig. Sie ist ausgebildete Psychotherapeutin (Einzel- und Gruppen) und Supervisorin/Coach (DGSv) und seit über 10 Jahren in eigener Praxis selbstständig tätig.

Ein besonderer Schwerpunkt gilt der Berufsfindung für Menschen aller Altersgruppen frei nach dem Motto "Du kannst den besten Wind nicht nutzen, wenn du nicht weißt, wohin du segeln willst" (frei nach Seneca).

An der TH Köln ist sie seit über 10 Jahren im Bereich "Projektmanagement" und "Leitung von Projektteams" tätig.

Melanie B. Völker

studierte Design an der KISD der TH Köln und Lernpsychologie und Mediendidaktik an der Universität Duisburg-Essen. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TH Köln und initiierte interdisziplinäre Studienprojekte. Nach einer Tätigkeit als Projektmanagerin in der Designbranche machte sie sich 2004 als Trainerin und Coach selbständig.

Ihr Motto bei der Arbeit mit Studierenden: "Schau über den eigenen Tellerrand und Du entdeckst, was in Dir steckt."

Seit 2006 ist sie als Lehrbeauftragte für die Kompetenzwerkstatt tätig und führt Seminare in den Themenbereichen Team-Moderation, Verhandlung, Präsentation und Lernen durch.

Martina Weinem

studierte Sozialwissenschaften und Psychologie an der Universität Duisburg. Sie ist als Schreibberaterin und Dozentin für wissenschaftliches Schreiben an mehreren Hochschulen tätig und betreut dort hauptsächlich Studierende technischer und sozialwissenschaftlicher Studiengänge. Zurzeit arbeitet sie an Konzepten für die psychologisch basierte Wissenschaftskommunikation in Krisensituationen.

Beratung und Information

Team Kompetenzwerkstatt

Technische Hochschule Köln
Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung

Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln - 1. Etage - Nordflügel

  • Telefon+49 221-8275-5139

Feedbackmanagement Kompetenzwerkstatt

Gerne können Sie ein Feedback per E-Mail senden.


M
M