Kontakt & Service

10 Jahre Lehre am Sprachlernzentrum

Kontakt

Sprachlernzentrum
Seminarmanagement

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum ZN3-7

  • Telefon+49 221-8275-2915

Virtuelle Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Lehre am Sprachlernzentrum: Sprachen öffnen Türen"

In diesem Sommersemester 2021 feierte das Sprachlernzentrum der TH Köln seinen 10-jährigen Lehrbetrieb. In sechs „Language Weeks“ standen die vom SLZ angebotenen Sprachen DaF, DGS, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch jeweils eine ganze Woche lang im Fokus. Zum Abschluss des digitalen Jubiläumssemesters fand am 5. Juli 2021 eine virtuelle Jubiläumsveranstaltung statt.

Jubiläumslogo SLZ Hintergrund weiß Jubiläumslogo SLZ (Bild: TH Köln)

Nach einer Begrüßung durch die Leiterin des Sprachlernzentrums, Dr. Ursula Hassel, gab Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der TH Köln, einen Rückblick auf die Entwicklung des Sprachlernzentrums in den vergangenen 10 Jahren. Das Sprachlernzentrum, so die Vizepräsidentin, setze „den Leitgedanken der diversitätssensiblen, kompetenzorientierten Lehr- und Lerngestaltung von Beginn an durch das Prinzip des handlungsorientierten Fremdsprachenlernens“ um.

Das Sprachlernzentrum versteht sich als wissenschaftliche Einrichtung, die auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden arbeitet, einen wichtigen Beitrag zu wissenschaftlichen Studienabschlüssen leistet und insbesondere in den fakultätsgebundenen Angeboten an der Schnittstelle zwischen Fachsprache und Fachwissenschaft agiert. - Prof. Dr. Sylvia Heuchemer

Podiumsdiskussion „Sprachen öffnen Türen“

Es folgte eine lebendige Podiumsdiskussion zum Thema „Sprachen öffnen Türen“. Die Podiumsteilnehmenden Christina Brey, Leiterin des Hochschulreferats Internationale Angelegenheiten, Nick Eckhardt, Student an der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium, Prof. Dr. Siegfried Stumpf, Professor an der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften und Prof. Dr. Ursula Wienen, Dekanin der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften berichteten zunächst über ihre persönlichen Erfahrungen und die Bedeutung von Fremdsprachen für ihren beruflichen und persönlichen Werdegang. Anschließend diskutierte die Runde unter der Moderation von Dr. Ursula Hassel über die Verbindung von Sprache und Kultur, den Kulturbegriff sowie das Konzept der Mehrsprachigkeit im Allgemeinen und für die TH Köln.

Grußbotschaften von KooperationspartnerInnen

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wurden Glückwünsche von Hochschulangehörigen und externen PartnerInnen des SLZ eingespielt. Die Videos können Sie sich weiter unten auf der Seite noch einmal anschauen.

Preisverleihung Videowettbewerb die „Zukunft des Sprachenlernens“

Zum Abschluss der Veranstaltung würdigte Prof. Dr. Sylvia Heuchemer die besten Beiträge aus dem Videowettbewerb zur „Zukunft des Sprachenlernens“. Der dritte Platz ging an sieben Teilnehmende aus dem Sprachkurs für Beschäftigte Professional English for University Staff B2 (Prof. Dr. Nina Erdmann, Prof. Dr. Axel Fassbender, Elena Lupanova-Böhning, Handan Öztürk, Annegret Saneke, Lena Steinweg, Laura Trunk). Das Video zeigt eine musikalisch untermalte Darstellung einer „Zoombie-Apocalypse“. Hierzu hatte die Gruppe den Song „Another Brick in the Wall“ von Pink Floyd umgetextet.

Der zweite Platz wurde an drei Teilnehmende aus dem semesterbegleitenden Englischmodul C1+ Englisch: Language and Culture vergeben. Die Studierenden Nick Eckhardt, Amy Luna Mselmani und Paula Pimentel da Silva hatten einen professionell anmutenden Imagefilm für eine imaginäre Mikrochiptechnologie produziert, die es Kindern erlauben könnte, den Fortschritt beim Spracherwerb in ihrer Muttersprache automatisch in weitere Sprachen zu übertragen und auf diese Weise mehrsprachig aufzuwachsen.

Der Gewinner des Videowettbewerbs stammte schließlich aus dem studienvorbereitenden Deutschkurs B1/B2. Juan Manuell Beltrán Ardila hatte einen kurzweiligen Film über den Alltag mit einem Sprachlernroboter produziert. Sein Beitrag hat die Jury vor allem durch den Witz und die filmische Umsetzung überzeugt.

Auf die nächsten 10 Jahre!

Das SLZ blickt auf ein schönes und gelungenes Jubiläumssemester zurück. Wir bedanken uns bei allen KooperationspartnerInnen für die gute Zusammenarbeit und bei allen Teilnehmenden der Sprachkurse für ihre Motivation und ihre Freude am Sprachenlernen.

Juli 2021

Grußbotschaften

M
M