H.E. Michael Collins begrüßt Studentin (Bild: Costa Belibasakis/TH Köln)

Jubiläum: 10 Jahre Lehre am Sprachlernzentrum

Die TH Köln wird 50 - und auch das Sprachlernzentrum feiert Geburtstag! Auf dieser Seite planen wir in den nächsten Monaten verschiedene Aktionen und (digitale) Events rund um das 10-jährige Bestehen. Schauen Sie doch hin und wieder vorbei!

Studierende zeigen auf Weltkarte  (Bild: TH Köln )

Meine Erfahrungen am Sprachlernzentrum

Sie haben sich in den Modulen des SLZ auf einen Auslandsaufenthalt vorbereitet oder durch den Besuch unserer studienvorbereitenden Deutschkurse den Einstieg ins Fachstudium geschafft? Teilen Sie Ihre Geschichten mit uns (sprachlernzentrum@th-koeln.de). Die schönsten Beiträge werden veröffentlicht.

Kontakt & Service

Kontakt

Sprachlernzentrum
Seminarmanagement

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum ZN3-7

  • Telefon+49 221-8275-2915
Jubiläumslogo SLZ Jubiläumslogo SLZ (Bild: TH Köln)


Im Sommersemester 2011, also vor genau 10 Jahren, fanden die ersten Module am Sprachlernzentrum statt.

Seitdem bietet das SLZ an der TH Köln vielfältige Sprachlernangebote für Studierende, Promovierende, Beschäftigte sowie internationale StudienbewerberInnen an.

Rückblick: 10 Jahre Lehre am Sprachlernzentrum

Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um mehr Informationen zu den einzelnen Jahren zu sehen.

+ 2010: Gründung des SLZ und Besetzung der Leitungsstelle

Am 01.10.2010 nimmt Dr. Ursula Hassel ihre Tätigkeit als Leiterin des Sprachlernzentrums auf. Damit wird der Beschluss der Hochschule, ein Sprachlernzentrum zu gründen, umgesetzt.

Das SLZ wird unter dem Dach des Zentrums für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung (heute: Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung) angesiedelt.

+ 2011: Umzug und erste Angebote

Räumlichkeiten des Sprachlernzentrums am Campus Deutz Räumlichkeiten des Sprachlernzentrums am Campus Deutz mit Plakat aus dem Sommersemester 2013 (Bild: Costa Belibasakis/Fachhochschule Köln)

Bezug der Räumlichkeiten im IWZ am Campus Deutz

Das SLZ bezieht die ehemaligen Räumlichkeiten des Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache im Ingenieurwissenschaftlichen Zentrum am Campus Deutz.

Auch wenn das Sprachlernzentrum am Campus Deutz die meisten seiner Büros hat, finden die Angebote heute an allen Standorten der TH Köln statt.

DSH und DSH-Vorbereitungskurse

Im März 2011 führt das SLZ die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) und zwei studienvorbereitende Intensivkurse auf der Niveaustufe C1 zur Vorbereitung auf diese Prüfung durch. Beide Angebote waren vorher vom Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache bereitgestellt worden.

Erste Einstufungstests und Sprachmodule

Im Sommersemester 2011 werden erstmalig Einstufungstests und sieben studienbegleitende Module in den Sprachen Deutsch als Fremdsprache und Englisch durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik wird auch das erste fakultätsgebundene Modul „English for Civil Engineers“ entwickelt.

Bereits im Wintersemester 2011/12 bietet das SLZ den ersten Spanischkurs auf der Niveaustufe A1 an. Das Interesse der Studierenden an Spanisch ist so groß, dass ab dem Wintersemester 2015/16 vier bis fünf Parallelkurse auf der Niveaustufe A1 durchgeführt werden.

Vergrößerung des Teams

Im Januar 2011 nimmt Frau Beyzar Göral, bis zu seiner Schließung Mitarbeiterin im Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache, ihre Tätigkeit im Seminarmanagement des SLZ auf. Im Oktober wächst das Team durch die Besetzung von zwei Stellen mit Dr. Ursula Hehl und Kendra Jaudzin für die Koordination der Sprachangebote Englisch sowie Deutsch als Fremdsprache und Spanisch.

+ 2012: Steigende Zahlen

Die Zahl der angebotenen studienvorbereitenden und studienbegleitenden Sprachangebote wird kontinuierlich vergrößert und liegt im Sommersemester 2012 bei 19. Zum Wintersemester 2012/13 steigt sie auf 29. Entsprechend entwickeln sich auch die Teilnehmendenzahlen: Im Sommersemester 2012 besuchen 359 Teilnehmende die Kurse des SLZ, im Herbst 2012 sind es bereits 631.

Die Anmeldung zu den Einstufungstests und den Kursen erfolgt ab dem Wintersemester 2012/13 online.

+ 2013: Ausbau des Angebots und erster Neujahrsempfang

Erweiterung der Sprachenpalette und der Niveaustufen

Im Sommersemester 2013 und im Wintersemester 2013/14 wird die Sprachenpalette durch Französisch und dann Italienisch als vierte und fünfte Sprache erweitert. Gleichzeitig wird das Spektrum der Niveaustufen in den Sprachen DaF, Englisch und Spanisch ausgebaut.

Im Jahr 2021 starten alle angebotenen Sprachen mit der Niveaustufe A1 und führen bis zur Stufe B1 (Französisch und Italienisch), B2 (Spanisch) und C1 (Deutsch als Fremdsprache). In Englisch wird sogar ein Modul auf der höchsten Niveaustufe C2 angeboten – keineswegs der Regelfall an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.

Buffet Neujahrsempfang 2020 Buffet Neujahrsempfang 2020 (Bild: privat)

Neujahrsempfang

Im Januar 2013 lädt das Sprachlernzentrum erstmalig seine Lehrbeauftragten zu einem Neujahrsempfang ein. Gemeinsam lassen wir das alte Jahr Revue passieren und geben eine Vorschau auf die Planungen für das neue Jahr.

Ein Großteil der Lehre am SLZ wird durch – meist muttersprachliche – freiberufliche Sprachlehrkräfte (oder: DozentInnen mit einer Expertise in der Fremdsprachendidaktik) erteilt. Seit 2018 ist es Tradition, dass die angestellten MitarbeiterInnen und Lehrkräfte des SLZ ihre freiberuflichen KollegInnen im Rahmen des Neujahrsempfangs zu selbst zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten einladen. Dazu gibt es einen didaktischen Impuls mit anschließendem Austausch.

+ 2014: Programm für Beschäftigte und DAAD-Sprachnachweis

Koordination des DAAD-Sprachnachweises

Das SLZ übernimmt die Koordination des DAAD-Sprachnachweises für die Hochschule und entwickelt für diesen Zweck ein spezielles Testformat.

Heute wird der Test in allen fünf Fremdsprachen vom SLZ angeboten; die meisten Anfragen betreffen Englisch.

Englisch für die Beschäftigten

In Kooperation mit dem Team Personalentwicklung und Personalgewinnung führt das SLZ zum September 2014 Sprachkurse für Beschäftigte der TH Köln ein, zunächst für Englisch, 2019 folgt auch Spanisch.

Heute konzipiert und koordiniert das Sprachlernzentrum das gesamte Fortbildungsangebot für die Beschäftigten in den Sprachen Englisch und Spanisch. 

+ 2015: Neue Formate für Studierende und Sprachlehrkräfte

Workshops in Englisch und Deutsch als Fremdsprache

Das SLZ startet ein Workshopprogramm in Englisch mit kürzeren Angebotsformaten zu den mündlichen Kompetenzen. Für internationale Studierende wird ein Bewerbungstraining konzipiert und in Kooperation mit dem Career Service durchgeführt.

Gruppenarbeit während der Fortbildung 2 Gruppenarbeit während einer Fortbildung (Bild: TH Köln)

Fremdsprachendidaktische Fortbildungen

Um die Lehrkräfte des SLZ dabei zu unterstützen, sich in der Fremdsprachendidaktik auf dem neuesten Stand zu halten, werden im Frühjahr 2015 erste Fortbildungen für Sprachlehrkräfte zum digital gestützten Fremdsprachenlernen und zum lernendenzentrierten und handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht an Hochschulen durchgeführt.

Das Fortbildungsangebot zur Fremdsprachendidaktik hat sich inzwischen etabliert und wird jährlich mit mehreren Workshops weitergeführt. Ein wiederkehrendes Thema sind Aspekte des digital gestützten Fremdsprachenlernens und –lehrens. Seit 2019 wird außerdem eine Reihe mit Workshops zum Thema „Kompetenzorientiertes Testen und Prüfen“ angeboten. Das Konzept für diese Fortbildungsreihe wird in einem Vortrag auf der AKS-Arbeitstagung am 06.03.2020 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) vorgestellt.

+ 2016: Angebote für Geflüchtete und Promovierende, Registrierung DSH

Teilnehmende am Deutschkurs für Geflüchtete 2017 Teilnehmende am Deutschkurs für Geflüchtete 2017 (Bild: Thilo Schmülgen/TH Köln)

Die Programme „Integra“ und „NRWege“

Der Antrag der TH Köln für eine Förderung im Rahmen des Programms Integra (Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium) ist erfolgreich. Ab dem Herbst 2016 können geflüchtete Studienbewerber*innen mit Hochschulzugangsberechtigung ihre Sprachkompetenzen in Deutsch als Fremdsprache ab B1 hochschulbezogen ausbauen und nach einem Jahr die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ablegen.

Inzwischen befinden sich die Projekte „Integra“ und das regionalspezifische Projekt „NRWege ins Studium“ in der dritten Förderphase. Die Programme umfassen eine intensive Beratung, eine hochschulbezogene sprachliche Qualifizierung, sowie studien- und berufsbezogene Begleitangebote für internationale StudienbewerberInnen und Studierende mit und ohne Fluchthintergrund. In der Förderphase 2020-22 werden im Programm NRWege auch Stipendien für Studierende mit Fluchthintergrund vergeben.

Seit 2016 arbeiten das Hochschulreferat für Internationale Angelegenheiten, das Hochschulreferat Studium und Lehre und das Sprachlernzentrum in den Drittmittelprojekten eng zusammen, um die geflüchteten Menschen beim Einstieg in das akademische Leben an der TH Köln zu unterstützen und zu begleiten.

Neuregistrierung der DSH

Die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) der TH Köln durchläuft den Prozess der Neuregistrierung durch die HRK und den Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF). Mit der Registrierung wird die DSH von allen anderen Hochschulen in Deutschland als Nachweis hochschulbezogener Deutschkenntnisse internationaler Studienbewerber*innen anerkannt.

Angebote für Promovierende und GastwissenschaftlerInnen

Im Sommersemester führt das Sprachlernzentrum in Kooperation mit dem Graduiertenzentrum ein Angebot in Deutsch als Fremdsprache ein, um auch internationalen Promovierenden und GastwissenschaftlerInnen an der TH Köln die Möglichkeit zu geben, bedarfsorientiert ihre Deutschkompetenzen zu erweitern.

Seit dem Wintersemester 2020/21 können sich internationale Promovierende und GastwissenschaftlerInnen an das German Help Desk wenden: Das flexible Format unterstützt sie bei der individuellen Weiterentwicklung ihrer Sprachkompetenzen.

+ 2017: „International Talks", Einführung Speexx, Qualitätsmanagement

Vortrag H.E. Michael Collins Vortrag H.E. Michael Collins (Bild: Costa Belibasakis/TH Köln)

Besuch durch den irischen Botschafter

Zur Auftaktveranstaltung des Formats "International Talks" hat das SLZ den Botschafter der Republik Irland eingeladen. Mit seinem Vortrag „Ireland in Europe – Managing the Brexit” eröffnet S.E. Michael Collins am 12. Mai 2017 die neue Veranstaltungsreihe und diskutiert mit den Studierenden und Beschäftigten der TH Köln eines der bedeutsamsten politischen Themen unserer Zeit.

Zwei Jahre später und drei Jahre nach dem Referendum besucht Botschafter Collins am 11.06.2019 erneut die TH Köln und diskutiert die drängende Frage nach der weiteren Entwicklung Europas: „Ireland and Europe: What next?“

Das Veranstaltungsformat „International Talks“ ermöglicht den Studierenden und Beschäftigten der TH Köln Begegnungen mit internationalen ExpertInnen aus Wirtschaft, Politik, Hochschule und Gesellschaft und verzahnt auf diese Weise das Sprachenlernen mit einem interkulturellen Dialog zu aktuellem Zeitgeschehen.

Einführung von Speexx Campus für Englisch und Deutsch als Fremdsprache

Mit der Einführung von Speexx Campus stehen allen Studierenden und Beschäftigten der TH Köln kostenfreie Online-Module zum selbstgesteuerten Sprachenlernen zur Verfügung.

Qualitätssiegel durch CERTQUA

Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung mit ihren drei Bereichen erhält 2017 eine Zertifizierung für ihr Qualitätsmanagement. Das bedeutet auch für das Sprachlernzentrum, dass alle Prozesse nach den Qualitätsstandards der ISO 9001 und ISO 29990 gestaltet sind.

Der Austritt des SLZ aus der Qualitätsgemeinschaft erfolgt im Jahr 2020. Angestrebt wird eine Zertifizierung, die die fachlichen sowie methodisch-didaktischen Qualitätsziele des SLZ stärker berücksichtigt.

Lehrkräfte für besondere Aufgaben Englisch

Im Sprachlernzentrum wird die Stelle einer Lehrkraft für besondere Aufgaben Englisch mit Suzanne Weiler und Linh Thlang besetzt. Heute sind Suzanne Weiler und Dr. Anne Laaredj-Campbell als Lehrkräfte für besondere Aufgaben Englisch im SLZ tätig.

+ 2018: Digitalisierung der Einstufungstests

Das Projekt zur Überarbeitung, Vereinheitlichung und Digitalisierung der bis dato papierbasierten Einstufungstests in den fünf angebotenen Sprachen geht in die Startphase. Es umfasst die aufwändige Erstellung, Erprobung und Kalibrierung neuer Tests. Ziel sind digitale C-Tests für alle Sprachen, die eine Einstufung als Voraussetzung für die Kursteilnahme erlauben.

+ 2019: Das SLZ als Kooperationspartner in Projekten

Zertifikatsübergabe Zertifikatsübergabe im Qualifizierungsprogramm „Integriertes Fach- und Sprachlernen Deutsch für akademische soziale und pädagogische Berufe für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker in NRW“ (Bild: privat)

Projektmitarbeit in „IQ NRW – OnTOP|THK“

Als Kooperationspartner der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften übernimmt das Sprachlernzentrum in diesem Qualifizierungsprogramm für zugewanderte Akademiker*innen in NRW mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik die Konzeption und Durchführung eines der vier Angebote.  Das Programm „Integriertes Fach- und Sprachlernen Deutsch für akademische soziale und pädagogische Berufe“ unterstützt die Teilnehmenden dabei, mit praxisnahen fachbezogenen Aufgaben und Übungen Ihre Handlungsfähigkeit im beruflichen Kontext zu erweitern und zu vertiefen.

Bereits im Jahr 2017 ist das SLZ an der Durchführung eines Projekts zur Nachqualifizierung von Akademiker*innen beteiligt. Im Traineeprogramm für ausländische Fachkräfte aus den Bereichen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik, das von der Wissenschaftlichen Weiterbildung in Abstimmung mit der Otto Benecke Stiftung e.V. organisiert, koordiniert und evaluiert wird, übernimmt das SLZ den fachsprachlichen Deutschunterricht. Auch ein Workshop zum sprachsensiblen Fachunterricht für die am Projekt beteiligten Professor*innen aus vier Fakultäten trägt zur Sensibilisierung der Lehrenden für die Bedürfnisse einer Adressatengruppe bei, für die die Unterrichtssprache Deutsch eine Fremdsprache ist.

Zwei LfbA-Stellen Deutsch als Fremdsprache

Im Februar 2019 können zwei Lehrkraftstellen für Deutsch als Fremdsprache mit Tobias Briest und Linda Steeg besetzt werden.

+ 2020: Digitale Transformation und neue Entwicklungen

Umstellung auf digitales Lehren und Lernen als Herausforderung und Chance

Der erste Lockdown im März 2020 zwingt uns dazu, das gesamte Angebot des SLZ sowie alle Arbeits- und Kommunikationsprozesse auf digitale Medien und Formate umzustellen. Innerhalb kürzester Zeit wird ein Konzept für die Intensivkurse, die semesterbegleitenden Module und die Kurse für die Beschäftigten entwickelt. Dieses einheitliche Rahmenkonzept sieht eine Kombination aus Live-Sitzungen mit dem Videokonferenztool Zoom und kompetenz- und handlungsorientierten Aufgaben auf der Lernplattform ILIAS vor. Auch die Prüfungsformate werden von Modulabschlussklausuren auf komplexe Portfolioaufgaben umgestellt, die während des Semesters absolviert werden.

Wir erhalten die Einladung, bei der Virtuellen Themenwoche des DAAD am 16.06.2020 unser Rahmenkonzept für das digitale Sprachenlernen an der Hochschule mit einem DigiTalk einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und mit dieser zu diskutieren.

Zertifikatsprogramm "Sprache, Studium, Berufseinstieg" und Schreibberatung

Die im Rahmen des Programms „Integra“ durchgeführten studienbegleitenden Unterstützungsangebote für internationale Studierende mit und ohne Fluchthintergrund werden in vier Themenfeldern gebündelt und in einem Zertifikatsprogramm zusammengeführt. Ergänzt wird das Programm durch eine Schreibberatung für Deutsch als Fremdsprache.

Modul Deutsche Gebärdensprache

Trotz der Corona-Pandemie kann zum Wintersemester 2020/21 in Kooperation mit der Beauftragten für Studierende mit Beeinträchtigung der TH Köln die Deutsche Gebärdensprache als sechste Sprache eingeführt werden.

Das Interesse der Studierenden an diesem Angebot ist überwältigend: Bereits im Sommersemester 2021 versuchen mehr als 130 Studierende, einen der 25 begehrten Kursplätze zu erhalten.

InStra THK

Durch die Mitarbeit im Forum und in vier Arbeitsgruppen ist das Sprachlernzentrum am Prozess der Entwicklung der Internationalisierungsstrategie für die TH Köln aktiv beteiligt.

+ 2021: DigiFellow und Jubiläum

Förderlinie „Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre“ (digiFellow)

Im Sommersemester 2020 hat das SLZ Portfolio-Aufgaben als alternatives Prüfungsformat zur Modulabschlussprüfung eingeführt. Das im Rahmen von digiFellow geförderte Projekt hat zum Ziel, qualitativ hochwertige niveaustufenspezifische Portfolio-Prüfungsaufgaben mit an die Aufgaben angepassten Bewertungsrastern für die Sprachmodule des Sprachlernzentrums zu entwickeln, zu erproben und in einem gemeinsamen digitalen Pool auf der Lernplattform ILIAS zusammenzuführen.

Im Rahmen der Förderlinie „Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre“ (digiFellow) erhält das Sprachlernzentrum eine Förderung für das Projekt „Erstellung eines Pools mit digitalen Portfolio-Prüfungsaufgaben inkl. spezifischen Bewertungsrastern für die Sprachmodule des Sprachlernzentrums“.

Team SLZ - Weihnachtsfeier 2019 Team SLZ - Weihnachtsfeier 2019 (Bild: privat)

Jubiläum: 10 Jahre Lehre am Sprachlernzentrum

Im Sommersemester 2021 feiert das Sprachlernzentrum "10 Jahre Lehre".

Das Team des SLZ freut sich auf die geplanten Jubiläumsaktionen und auf weitere 10 Jahre!


 

Dr. Mirjam Berg
Tobias Briest
Joanna Chlebnikow
Claudia Einig
Dr. Anna-Katharina Elstermann
Dr. Ursula Hassel
Dr. Ursula Hehl
Astrid Hofer

Julia Jansen
Josefa Jimeno Patrón
Dr. Anne Laaredj-Campbell
Ira Schäfer
Bärbel Schennen
Pauline Speer
Linda Steeg
Suzanne Weiler

Wissenschaftliche Hilfskraft:
Rebekka Nerger

Studentische Hilfskräfte:
Niklas Erner
Alexa Goransch
Pauline Sauer

Videowettbewerb "Die Zukunft des Sprachenlernens"

Eine Pille fürs Sprachenlernen? Ein multifunktionaler Sprachenraum? Eine Virtual-Reality-Brille, durch die man in verschiedene Alltagssituationen im Zielland eintauchen kann?

Was denken Sie - wie lernen wir in 10, 20 oder 50 Jahren Fremdsprachen? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und nehmen Sie an unserem Videowettbewerb teil. Es erwarten Sie tolle Preise!

Spielregeln:

  • Mitmachen können alle Hochschulangehörigen der TH Köln. Ausgeschlossen sind die Beschäftigten, Lehrbeauftragten und Hilfskräfte des Sprachlernzentrums.
  • Eine Teilnahme ist als Einzelperson oder als Gruppe möglich.
  • Der Beitrag muss in einer der am Sprachlernzentrum unterrichteten Sprachen (Deutsch als Fremdsprache, Deutsche Gebärdensprache, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch) produziert werden.
  • Es darf nicht die eigene Muttersprache verwendet werden.
  • Es muss ein Video im mp4-Format eingereicht werden (Länge: max. 60 Sekunden).
  • Eine Jury entscheidet über die GewinnerInnen. Die Entscheidung ist für alle Teilnehmenden bindend und kann nicht angefochten werden.
  • Mit der Teilnahme am Videowettbewerb erklären Sie sich damit einverstanden, dass das Sprachlernzentrum das von Ihnen eingereichte Video unter Angabe Ihres Namens veröffentlicht und für seine Öffentlichkeitsarbeit nutzt.
  • Einsendung: bis zum 13.06.2021 über ILIAS/Sciebo

Video einreichen

Die besten Einsendungen werden am Ende des Sommersemesters im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung prämiert.

Wir freuen uns auf Ihre originellen, spannenden oder lustigen Ideen!

Coming Soon: Language Weeks

In den Language Weeks widmen wir jeder der am Sprachlernzentrum angebotenen Fremdsprachen eine ganze Woche. Es warten spannende Fakten, Portraits unserer Lehrkräfte und für jede Sprache ein tolles Quiz zum Mitmachen auf Sie. Lassen Sie sich überraschen!

M
M