TH Köln erfolgreich in der 4. Förderrunde START-UP NRW

Die Gründungsvorhaben STEEREO und SPINDLE wurden in der vierten Ausschreibungsrunde vom Gutachtergremium zur Förderung vorgeschlagen.

Das Programm START-UP Hochschul-Ausgründungen motiviert Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit zu wagen. Gründungswillige sollen unterstützt werden, um Forschungsergebnisse oder Know-how mit großem Marktpotenzial weiterzuentwickeln und wirtschaftlich umzusetzen.

Auch in der vierten Ausschreibungsrunde des Programms war die TH Köln mit zwei Gründerteams erfolgreich. Mit dem Projekt STEEREO (Team: Maximilian Camp, Marvin Panek und Felix Vreden, Mentor: Prof. Dr. Michael Frantzen, Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion) und dem Projekt SPINDLE (Team: Manuel Hüttel, Matthias Schumann und Pirmin Straub, Mentor: Prof. Dr. Arnulph Fuhrmann, Fakultät für Informations- Medien- und Elektrotechnik) sind nun insgesamt fünf Gründungsprojekte im Programm START-UP-Hochschul-Ausgründungen an der TH Köln.

Pressemitteilung des Ministeriums

START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW

Start der 5. Förderrunde

Mit dem Programm „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“ unterstützt die Landesregierung Gründungswillige aus nordrhein-westfälischen Hochschulen dabei, Forschungsergebnisse beziehungsweise Know-how mit großem Marktpotenzial und einem überzeugenden Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und durch die Gründung eines eigenen Unternehmens als Hochschul-Ausgründung wirtschaftlich umzusetzen. Einreichungsfrist ist der 31. Mai 2017.

M
M