Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Prof. Dr. Markus Ottersbach und Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad in den " Rat für Migration" berufen.

Neben rund 150 Wissenschaftler*innen, die zu Migration und Teilhabe forschen, haben sich nun auch Prof. Dr. Markus Ottersbach und Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad dem Rat angeschlossen, der politische Entscheidungen und öffentliche Diskurse um "Migration" und "Integration" kritisch begleitet.

Prof. Dr. Markus Ottersbach

Prof. Dr. Markus Ottersbach

Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad

Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad


Der "Rat für Migration", der 1998 gegründet wurde und seinen Sitz in Berlin hat, ist ein bundesweit aktives und interdisziplinär arbeitendes Netzwerk. Wer Mitglied werden möchte, durchläuft ein individuelles Bewerbungsverfahren.

Im Rahmen des "Rats für Migration" werden von einzelnen Mitgliedern, aber auch im Kollektiv u.a. Stellungnahmen, Medienbeiträge und Fachartikel publiziert zu aktuellen Entwicklungen bzgl. der Themen "Migration" und "Integration" - so wurde etwa jüngst eine Pressemitteilung mit dem Titel "Migrationspolitik funktioniert nicht mit nationalen Alleingängen" verfasst. Auch zu den Themen "Zurückweisung von Geflüchteten an der Grenze" (bewertet aus menschen- und europarechtlicher Sicht) und  den Ankerzentren haben Mitglieder des "Rats für Migration" Stellung bezogen.

M
M