OPITZ CONSULTING Innovationspreis für Sowmya Chandrasekaran

Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein, Sowmya Chandrasekaran, Dr. Sarah Opitz (v.l.) (Bild: Michael Bause/TH Köln)

Der OPITZ CONSULTING Innovationspreis für Informatik wurde zur Auszeichnung von Abschlussarbeiten gestiftet, die innovative Themen mit herausragendem Ergebnis bearbeitet haben. Dieses Jahr ging der erste Preis (2.000€) an Sowmya Chandrasekaran vom Institut für Data Science, Engineering, und Analytics (IDE+A).

Sowmya Chandrasekarans Masterarbeit "Computational Intelligence: A Robust On-line Multivariate Event Detection Algorithm for Drinking Water Systems" beschreibt die Entwicklung, Implementierung und den Test eines Algorithmus zur Ereigniserkennung in Trinkwassersystemen.

Der Preis wurde im Rahmen der Tagung "Digital Exchange – Bergisches RheinLand", die in Kooperation mit der TH Köln, den Kreisen Rhein-Sieg, Rhein-Berg und Oberberg , der IHK-Köln, der IHK Bonn / Rhein-Sieg und OPITZ CONSULTING am 23. Juni 2018 auf den Campus Gummersbach der TH Köln stattfand, vergeben.

Die Masterarbeit von Sowmya Chandrasekaran besitzt eine hohe Praxisrelevanz. Einsatz finden die Ergebnisse der Masterarbeit in der Industrie und Forschung: In der Wasserwirtschaft stellen die von Frau Chandrasekaran entwickelten Verfahren eine wichtige Grundlage für problemspezifische Algorithmen dar. Die Ergebnisse wurden im Rahmen mehrerer nationaler und internationaler Konferenzen einem Fachpublikum vorgestellt. Auch konnten die von Frau Chandrasekaran während ihrer Masterarbeit gewonnenen Erfahrungen für einen internationalen Wettbewerb, die sog. GECCO Industrial Challenge, verwendet werden. Dieser Wettbewerb wird von Frau Chandrasekaran gemeinsam mit weiteren Teammitgliedern des IDE+A organisiert. Zudem werden die Ergebnisse in aktuellen Forschungsprojekten des IDE+A weiter entwickelt: So z.B. in den Projekten "IMProvT — Intelligente Messverfahren zur Prozessoptimierung von Trinkwasserbereitstellung und Verteilung" und "OWOS – Open Water, Open Source". 

Frau Chandrasekaran setzt ihre erfolgreiche Arbeit im IDE+A fort. Momentan arbeitet sie an ihrer Promotion, die von Prof. Bartz-Beielstein in Kooperation mit Prof. Lucia (TU Berlin) betreut wird.

M
M