Kontakt & Service

Prof. Dr. Ruth Kasper

Bauingenieurwesen und Umwelttechnik
Institut für Konstruktiven Ingenieurbau (IKI)

Neuberufen 2017: Prof. Dr. Ruth Kasper

Prof. Dr. Ruth Kasper (Bild: privat)

Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik Lehr-/Forschungsgebiet: Baukonstruktionen und Tragwerklehre


Studium des Bauingenieurwesens an der RWTH Aachen und an der École Nationale des Ponts et Chaussées, Paris

Promotion "Tragverhalten von Glasträgern" an der RWTH Aachen

Berufliche Stationen (Auszug)

  • Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Stahlbau, später am Lehrstuhl für Stahl- und Leichtmetallbau der RWTH Aachen
  • Ingenieurtechnische Beratung bei Produktinnovationen und -optimierungen
  • Freiberufliche Mitarbeiterin in verschiedenen Ingenieurbüros
  • Selbständige Tätigkeit als Sachverständige
  • Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Aachen
  • Gremientätigkeit auf nationaler und europäischer Ebene
  • Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Glasbau

Als Studentin des Bauingenieurwesens konnte ich für meine bevorzugten Fächer Mathematik und Naturwissenschaften einen spannenden Praxisbezug herstellen. Aus Mitstreiterinnen wurden Kolleginnen und teilweise beste Freundinnen.

Frauen in der Baubranche sind heute keine Seltenheit mehr. Lego und fischer-Technik sind ja auch nicht nur für Jungs!

Glas ist spröde und auf den ersten Blick als Baustoff ungeeignet. Betrachtet man das tatsächliche Tragverhalten jedoch genau und beseitigt die Handicaps durch die richtige Konstruktionsweise, so erschließt sich ein innovativer Werkstoff mit neuartigen Anwendungsbereichen. Nach mehr als 17 Jahren in der Anwendung, Forschung und Normung bin ich überzeugt, dass hier noch viel Entwicklungspotenzial vorhanden ist – es bleibt spannend.

Tragwerke in moderner Architektur werden durch die Bauweisen Stahlbeton und Stahl – und natürlich Glasbau geprägt.

Eine Professur für Baukonstruktion und Tragwerkslehre ist für mich die Fortführung aus meiner eigenen Studienzeit, meiner bisherigen Lehrtätigkeit sowie meiner Praxiserfahrung. Mein Anspruch sind ansprechende und spannende Lehrveranstaltungen, um junge Leute für das Bauingenieurwesen zu begeistern.

Einen Schwerpunkt werde ich, bedingt durch meine Fächer, in der Studieneingangsphase setzen. Die Studierenden sollen an das Arbeiten im Team herangeführt werden. Ein Transfer des Lehrstoff es auf praktische Fragestellungen ist wichtig und das Verständnis für die Notwendigkeit der theoretischen Grundlagenfächer muss verdeutlicht werden.

Als Ausgleich zur geistigen Arbeit fordert mich meine Familie und ich bin sportlich aktiv.

Das letzte gute Buch, das ich gelesen habe: "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili.

M
M