Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Deppe-Preis verliehen

Für ihre herausragenden Studienleistungen ist Lisa Horbach, Absolventin des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsrecht der Fachhochschule Köln, mit dem Deppe-Preis für Personalmanagement geehrt worden.

Lisa HorbachLisa Horbach (Bild: Thilo Schmülgen/FH Köln)

Die Kölnerin erhielt die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung während eines Festaktes aus der Hand des Stifters Prof. Dr. Joachim Deppe, Vice President Human Resources & Organisation der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH. Horbach hatte maßgeblich zum Erfolg mehrerer Praxisprojekte zum Personalmanagement beigetragen und in allen Prüfungen sowie in ihrer Abschlussarbeit „Die aktuelle Entwicklung der rechtlichen Bewertung von Scheinselbstständigkeit und Arbeitnehmerüberlassung in der IT-Branche“ ausgezeichnete Ergebnisse erzielt.

„Frau Horbach zeigte in ihrem Bachelorstudium Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Personalmanagement und Arbeitsrecht durchweg weit überdurchschnittliche Leistungen. Besonders beeindruckt hat mich, dass sie freiwillig und zusätzlich zu dem normalen Lernpensum noch den Schwerpunkt Berufsbildung studierte“, sagte Prof. Dr. Stefan Huber  während seiner Laudatio. Dieses große Interesse an allen Personalthemen habe Horbach, die während ihres Studiums durch das Deutschland-Stipendium gefördert wurde, auch durch ihr Engagement in den Praxisprojekten „Rekrutierung von ausländischen Fachkräften“ und „Akzeptanz der Du-Kultur in Unternehmen“ gezeigt, an deren Erfolg sie maßgeblichen Anteil hatte.

Die Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften verleiht den Deppe-Preis für Personalmanagement in diesem Jahr zum fünften Mal. Die Auszeichnung wird für herausragende Leistungen von Studierenden des Schmalenbach Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Köln vergeben, die im Bachelorstudium das Schwerpunktfach „Personalmanagement“, „Berufsbildung“ oder „Personalmanagement und Arbeitsrecht“ studieren oder sich in ihrer Masterarbeit mit einem Thema aus dem Personalmanagement beschäftigen, erläuterte Prof. Dr. Norbert Scharfenkamp, der Vorsitzende der Jury, in seiner Begrüßungsrede zur Preisverleihung.

29.4.2015

M
M