Forschungskolloquium des IWS: Verständnis der Wirkungsweise und Mechanismen von Altmetrics

Vortrag, 03. Dezember 2019

Das Forschungskolloquium Informationswissenschaft richtet sich an alle Hochschulangehörigen (Professoren, Mitarbeiter, Studierende) sowie an externe Teilnehmer, die an den Arbeits- und Forschungsbereichen des Instituts für Informationswissenschaft Interesse haben. Ziel des Kolloquiums ist es, aus aktuellen Forschungsvorhaben, Projekten oder Kooperationen zu berichten.

Auf einen Blick

Verständnis der Wirkungsweise und Mechanismen von Altmetrics: Kommt die Ökonomie der Aufmerksamkeit?

Vortrag

Wann?

  • 03. Dezember 2019
  • 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr

Wo?

Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, Raum Z28

Anmeldung

keine Anmeldung notwendig

Weitere Informationen

Abstract: Altmetrics bezeichnen ein aus der Bibliometrie hervorgegangenes Forschungsfeld, dessen Fokus auf der quantitativen Auswertung von Wissenschaftskommunikation in Netzmedien liegt. Altmetrics sind im Gegensatz zu Bibliometrie aber ein wesentlich komplexeres System ist: Aus einer Vielzahl unterschiedlicher Quellen fließen Inhalte ganz unterschiedlichen Inhalts zusammen, die auf ganz unterschiedlichen Wegen zu Stande gekommen sind und die eine sehr unterschiedliche Aussage beinhalten. Dies hat bisher den Weg zu einer komplexeren Indikatorik versperrt. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer solchen belastbaren Indikatorik für Altmetrics. Hierfür werden im Projekt Quellen, Inhalte, Aussagekraft und Funktionsweisen eingehend untersucht und bewertet, um vom derzeitigen Articlelevel zu einer Indikatorik zu gelangen, die auch berücksichtigt, dass Altmetrics eher nach Regeln von Massenkommunikation denn von Wissenschaftskommunikation funktionieren.


M
M