Erfolgreicher Start von EXIST-Women: Gateway EM*power

Zehn Stipendiatinnen stärken mit einem umfangreichen Programm bis November 2024 ihren Entrepreneurial Mindset

EM*power_Teilnehmerinnen EM*power-Teilnehmerinnen (Bild: Gateway Hochschulen Köln)

Ideen weiterentwickeln, Persönlichkeit stärken, vernetzen, gecoacht werden: Darum geht es beim neuen Programm Gateway EM*power von EXIST Women für zehn Teilnehmerinnen der TH Köln in den kommenden zehn Monaten. Natia Gabinashivili, Laura Gonser, Marni Hanke, Paola Andrea Herrera Trigo, Ecem-Sue Kancok, Johanna Menschner, Paulina Porten, Pauline Reimers, Luna Smolka und Theresa Tropschuh sind mit ihrem Stipendium gestartet und durchlaufen nun bis November 2024 das vielseitige Programm.

Weiterentwicklung dank Mentoring, Coachings und Events

Mit einer eigenen Mentorin an der Seite, einem umfassenden Veranstaltungsprogramm, finanzieller Unterstützung und Coachings bietet Gateway EM*power der Gateway Hochschulen Köln den Stipendiatinnen die Möglichkeit, sich als Gründerin weiterzuentwickeln. In regelmäßigen Coachings werden die Stipendiatinnen unterstützt und auf ihre erste eigene Gründung vorbereitet. Themen wie wirkungsvolle Lösungsansätze, Netzwerk, Entrepreneurship-Kompetenzen, Selbstvertrauen, Finanzierungsmöglichkeiten sowie persönliche finanzielle Lage werden persönlich und in „SafeSpaces“ besprochen, dabei werden die verschiedenen Aspekte, die es bei einer Gründung zu beachten gilt, beleuchtet. Zudem haben sie die Möglichkeit, die Arbeitsplätze in Coworking Space kostenlos zu nutzen und können zur Erstellung erster Prototypen den MakerSpace benutzen.

Gleichgesinnte Frauen mit dem Macherinnen-Gen vernetzen sich

Mit der Teilnahme an dem hochschulübergreifenden Programm werden die Stipendiatinnen Teil der Gateway-Community sowohl an der TH Köln als auch im Verbund der Gateway Hochschulen Köln. Sie nehmen an Netzwerkveranstaltungen und spannenden Start-up Events im Kölner Ökosystem teil, treffen sich mit den Stipendiatinnen der Uni Köln, der Sporthochschule und der Rheinischen Fachhochschule und erhalten Input und Feedback von gründungserfahrenen Frauen.

Netzwerkveranstaltungen sind offen für alle Interessierte

Auch ohne Stipendium ist es möglich, an bestimmten Netzwerkveranstaltungen des EM*power Programms teilzunehmen. Alle Veranstaltungen finden sich auf der Gateway-Webseite. Auf der EXIST-Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gibt es Antworten auf die häufigsten Fragen zum Programm.

Januar 2024

M
M