Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Platte

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Technische Hochschule Köln

  • Telefon+49 221-8275-3240

Kontakt

Prof. Dr. Franz Kasper Krönig

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3519

Doppelte Veröffentlichungsfeier am 15. Januar 2018

Feier in der Bildungswerkstatt (Bild: Thorsten Merl)

„Praxishandbuch inklusive Hochschuldidaktik“ und „Kritisches Glossar Kindheitspädagogik“ feiern Premiere in der Bildungswerkstatt der TH Köln.

Gleich zwei neue Veröffentlichungen wurden an der TH am Abend des 15.01.2018 im informellen Rahmen gefeiert: Das „Praxishandbuch inklusive Hochschuldidaktik“, herausgegeben von Andrea Platte, Melanie Werner, Stefanie Vogt und Heike Fiebig (alle TH Köln) sowie das „Kritische Glossar Kindheitspädagogik“, herausgegeben von Franz Krönig (TH Köln). In beiden Publikationen kommen neben Professor*innen und Mitarbeiter*innen der Fakultät und weiteren Vertreter*innen der Scientific Community, hauptsächlich Studierende zu Wort: denn beide Buchprojekte sind und behandeln Ergebnisse von Werkstatt- und Lehrveranstaltungen der Studiengänge sowie dem Fellowship-Projekt „Inklusive Hochschuldidaktik: Studierende coachen Lehrende“, welches Benachteiligungen und Barrieren in Lehrveranstaltungen und in der Hochschule in den Blick nahm.

Die kritische Auseinandersetzung mit zentralen Begriffen des Feldes Pädagogik der frühen Kindheit, welche oftmals unreflektiert oder rein positiv wahrgenommen und verwendet werden, ist zentrales Anliegen des kritischen Glossar Kindheitspädagogik (Krönig 2018). Erfahrungen, Reflexionen und konkrete Vorschläge im Bemühen um eine inklusive Hochschuldidaktik leisten im Praxishandbuch inklusive Hochschuldidaktik (Platte/Werner/Vogt/Fiebig 2018) einen Beitrag zu einer gemeinsamen Verantwortung für inklusionssensibles Lernen und Lehren im Hochschulkontext.

180115 Feier Bw2
Quiz umdie Belegexemplare
Thorsten Merl

Die Feier, zu der über 50 Autor*innen eingeladen waren, fand am 15. Januar in den Räumen der Bildungswerkstatt der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften statt. Als Auftakt der Feier mussten Franz Krönig mit Unterstützung von Melina Stevens für das Team „Kritische Glossar Kindheitspädagogik“ und Andrea Platte mit Unterstützung von Marina Melles für das Team „Praxishandbuch inklusive Hochschuldidaktik“ im Quiz „Wer gewinnt die Bücher“ die Belegexemplare für die anwesenden Autor*innen erspielen. Dabei mussten sie unter Beweis stellen, wie gut Sie die einzelnen Artikel kennen – natürlich standen ihnen in bester „Wer wird Millionär“-Manier dabei vier Joker zur Verfügung und auch das Publikum unterstütze sie tatkräftig. Glücklicherweise behielten sie die Nerven und den Überblick, sodass sie für alle Autor*innen ein Belegexemplar ergattern konnten. Anschließend blieben die Herausgeber*innen und Autor*innen bis spät in den Abend beisammen und feierten ihren Erfolg.

Aufbauend auf die Veröffentlichung der beiden Bücher wird derzeit eine Ringvorlesung im Sommersemester 2018 an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften geplant, die inklusive (Hochschul-)Didaktik aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und diskutieren will.

Praxishandbuch Inklusive Hochschuldidaktik

Herausgegeben von Andrea Platte / Melanie Werner / Stefanie Vogt / Heike Fiebig

Das Handbuch leistet einen Beitrag auf dem Weg zu einer gemeinsamen Verantwortung für inklusionssensibles Lernen und Lehren. Es bündelt vielfältige Erfahrungen, Reflexionen und konkrete Vorschläge im Bemühen um eine inklusive Hochschuldidaktik, versteht sich dabei jedoch nicht als handlungsweisend, sondern möchte anregend und anstoßend sein.

Den ersten Teil bilden wissenschaftliche Zugänge zur inklusiven Didaktik. Im Zusammenspiel mit Beobachtungen aus der Seminar- und Vorlesungspraxis werden diese im zweiten Teil kritisch hinterfragt. Die didaktischen Reflexionen münden im dritten Teil in konkrete Veränderungsvorschläge für Strukturen, Kulturen und Praktiken an der Hochschule hin zu einem Studium »für alle«.

Kritisches Glossar Kindheitspädagogik

Franz Kasper König (Hrsg.)

Das Glossar bietet eine Auseinandersetzung mit zentralen Begriffen des Feldes. Entgegen der oftmals unreflektierten und rein positiven Wahrnehmung liegt hiermit eine kritische Hinterfragung der standardisierten Termini und Selbstzuschreibungen vor. Indem er also gerade das, was in der und durch die Fach-Semantik ausgeblendet wird, zu seinem Thema macht, stellt der interdisziplinär besetzte Band die gängige Lesart infrage. Was entsteht, ist eine im besten Sinne irritierende Perspektive auf Kindheitspädagogik.

M
M