Pressetermin: Bundesbauministerin Hendricks besucht das Projekt dre:RAUM

Presse-Foto-Termin am Dienstag, 23. August 2016, von 15.00 bis 16.00 Uhr in der Kolbhalle, Helmholtzstraße 8 - 32, 50825 Köln

Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, besucht im Rahmen ihrer Sommerreise das interdisziplinäre, studentische Projekt dre:RAUM der TH Köln. dre:RAUM entwickelt modulare Wohneinheiten für ausgediente Industrieanlagen. Diese sollen ein zukunftsfähiges, generationsübergreifendes Zusammenleben ermöglichen – unabhängig vom Einkommen. Zum Presse-Foto-Termin mit Ministerin Dr. Hendricks sind Medienvertreterinnen und -vertreter herzlich eingeladen

Im Projekt dre:RAUM sollen in bestehenden Strukturen modulare Wohneinheiten mit möglichst geringem Energiebedarf gebaut werden. Weil städtischer Wohnraum immer knapper wird, sieht das Konzept vor, die Pro-Kopf-Wohnfläche zu verringern. Dazu sollen alle Bewohnerinnen und Bewohner Zugang zu Gemeinschaftsräumen und -flächen haben, während der private Wohnraum knapper ausfällt. Dafür ist dre:RAUM mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N“ des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet worden.
Als Gesprächspartner stehen Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks, Projektleiter Christian Brosig, Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt von der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik sowie Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium, zur Verfügung

19. August 2016

M
M