Kontakt & Service

Kontakt für die Presse

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Ausstellungseröffnung mixed integration: Zusammenleben von Geflüchteten und Einheimischen

Collage: Architektur-Skizze, Foto der Mühlheimer Brücke und 4 Kinder im Vordergrund (Bild: Arman Schlieker)

Wie kann ein gutes Zusammenleben von Geflüchteten und der einheimischen Bevölkerung gelingen? Mit dieser Frage haben sich Architekturstudierende der TH Köln im Rahmen des Projektes „mixed integration“ befasst. Ihre vielfältigen Antworten auf diese Frage sind jetzt in einer Ausstellung auf dem Campus Deutz der Hochschule zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie herzlich ein.

Für ihre Projektentwürfe analysierten die Studierenden das Kölner Stadtgebiet und identifizierten potentielle Standorte, die ein gutes Zusammenleben zwischen Geflüchteten und einheimischer Bevölkerung ermöglichen können. Bei den Ausarbeitungen sollten Integrationsangebote, die schon jetzt vor Ort existieren, in die Planungen mit einbezogen oder Ideen für neue Angebote entwickelt werden. Die Gebäude sind wenn möglich als Unterkünfte für Geflüchtete und Einheimische konzipiert und so ausgelegt, dass sie langfristig im sozialen Wohnungsbau nutzbar sind.

Die Lösungsvorschläge reichen von der neuen Nutzung alter Industriehallen und der Reaktivierung von Güterbahnhöfen über das Schließen von Baulücken bis hin zu visionären Entwürfen wie der Überbauung ganzer Straßenzüge oder einer Mantelbebauung für den Fernsehturm Colonius.

Für Pressevertreter:

Bei der Ausstellungseröffnung stehen Ihnen Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der TH Köln, der Projektleiter Prof. Rüdiger Karzel und Studierende für Gespräche zur Verfügung.
Die Ausstellung ist vom 19. bis 29. April 2016 täglich von montags bis samstags von
7.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

13. April 2016

M
M