Kontakt & Service

Kontakt

Christine Warnke

Hochschulbibliothek

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum 3015
  • Telefon+49 221-8275-2729

Fernleihe

Fernleihbücher (Bild: Fachhochschule Köln / Christine Warnke)

Über die Fernleihe können Sie Literatur (Bücher, Aufsätze) für Ihren wissenschaftlichen und beruflichen Informationsbedarf bestellen, die sich nicht im Bestand der Hochschulbibliothek befindet.


Direkt bestellen

Über die folgenden Links können Sie Bestellungen aufgeben:

Bestellung Bücher und Abschnitte aus Büchern

Bestellung Zeitschriftenaufsätze

Die Authentifizierung erfolgt über Ihre Benutzerkennung. Falls Sie diese nicht kennen, finden Sie entsprechende Hinweise auf unserer Seite Infos zum Login.


Fragen & Antworten zur Fernleihe

+ Was kostet eine Fernleihbestellung?

Sobald Sie eine Bestellung für ein Buch oder einen Aufsatz aufgegeben haben, wird automatisch Ihr Ausleihkonto mit einer Gebühr von 1,50 Euro belastet. Die Fernleihgebühr fällt unabhängig vom Erfolg der Bestellung an! Achtung: Ihr Gebührenlimit beträgt 20 EURO. Ist das Gebührenlimit erreicht, wird Ihr Konto für weitere Aktionen gesperrt! Die Gebühren zahlen Sie deshalb bitte möglichst umgehend an der Ausleihtheke Ihrer Campusbibliothek. Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachhochschule Köln sind von der Fernleihgebühr befreit, sofern die Bestellung aus dienstlichen Gründen erfolgt. Bei Bestellungen von Kopien von längeren Aufsätzen, Normen etc. können (i.d.R. ab 20 S.) zusätzliche Kosten entstehen.

+ Mit welcher Lieferzeit muss ich rechnen?

Je nach Verfügbarkeit des gewünschten Titels beträgt die Lieferzeit im Durchschnitt 1-2 Wochen. Bei Zeitschriftenaufsätzen können oft auch kürzere Lieferzeiten erreicht werden. Dies hängt davon ab, ob die Lieferbibliothek per Datenübertragung Scans der Aufsätze direkt an unsere Fernleihdruckstation senden kann.

+ Kann ich Titel bestellen, die in der Bibliothek der TH Köln vorhanden, aber derzeit entliehen sind?

Diese Möglichkeit besteht leider nicht! Titel, die die Bibliothek der TH Köln bereits besitzt, sind grundsätzlich von der Fernleihe ausgenommen. Dies gilt unabhängig vom derzeitigen Ausleihstatus. Bei sehr aktuellen Titeln, die für die Lehre relevant sind, können Sie alternativ versuchen, über das Formular für Anschaffungswünsche ein Zusatzexemplar vorzuschlagen.

+ Wie werde ich benachrichtigt, wenn meine Fernleihlieferung eingetroffen ist?

Die Benachrichtigung erfolgt per Mail über die in unserem Ausleihsystem eingetragene(n) Mailadresse(n).
Bei Studierenden der Hochschule ist dies die bei der Immatrikulation vergebene Adresse: ...@smail.th-koeln.de

+ Wo kann ich meine gelieferten Fernleihmedien abholen?

Sie können die bestellten Medien immer in Ihrer Campusbibliothek abholen. Wichtiger Hinweis: Während eines laufenden Bestellvorganges erscheint im Benutzerkonto als Zweigstelle immer "IWZ" bzw. Campusbibliothek Deutz. Dies hat keine Auswirkungen auf den Abholort! Alle Fernleihmedien werden nach Eintreffen von uns mit der Campusbibliothek der/des entsprechenden Bestellenden verbucht. Falls Sie die Fernleihmedien in einer anderen Campusbibliothek als üblich abholen möchten, geben Sie dies bitte bei der Bestellung an (Eintrag im Bemerkungsfeld).

+ Wann kann ich meine gelieferten Fernleihmedien abholen?

Die Abholung der gelieferten Bücher und Aufsätze ist nur innerhalb unserer Servicezeiten möglich. Bitte wenden Sie sich an die Ausleihe Ihrer Campusbibliothek.

+ Wie lang ist die Leihfrist?

Die Leihfrist wird von der jeweiligen Lieferbibliothek festgesetzt. Sie beträgt i.d.R. zwischen 4 und 10 Wochen. Leihfristverlängerungen sind nicht möglich. Die genaue Leihfrist und ggf. die besonderen Benutzungsbedingungen Ihrer Fernleihbestellung entnehmen Sie bitte der Ausleihquittung. Nach Überschreiten des Rückgabedatums fallen auch hier gemäß Hochschulbibliotheksgebührengesetz automatisch Säumnisgebühren an. Die Leihfristen sollten Sie daher unbedingt einhalten.

+ Wie kann ich mich über den Bearbeitungsstand meiner Bestellung informieren?

Den Bearbeitungsstand Ihrer Bestellung(en) können Sie in der Digibib online abfragen. Wählen Sie hierzu nach Aufruf der Fernleihe und erfolgter Authentifizierung (Benutzernummer, Kennwort) auf der linken Seite des Bildschirms den Menüpunkt "Konto" und wählen dann aus, ob Sie einen Überblick Ihrer Aufsatz- oder Ihrer Buchbestellungen haben möchten.

+ Gibt es Einschränkungen für die Benutzung von über Fernleihe entliehenen Medien?

Die gebende Bibliothek kann die Benutzung ihrer Medien, die sie über Fernleihe an eine andere Bibliothek geliefert hat, mit Auflagen versehen, indem sie zum Beispiel nur die Benutzung innerhalb der Bibliotheksräume gestattet, ein Kopierverbot erlässt usw. Die Hochschulbibliothek muss diese Einschränkungen an ihre Benutzerinnen und Benutzer weitergeben.

+ Was muss ich bei der Bestellung von Zeitschriftenaufsätzen beachten?

Wählen Sie zunächst "Bestellung Aufsätze" an. Nach erfolgreichem Login suchen Sie zuerst nach der Zeitschrift, in dem der von IHnen gewünschte Aufsatz abgedruckt ist. Dies kann entweder über den Zeitschriftentitel erfolgen oder - falls bekannt die beste Suchmöglichkeit! - über die ISSN der Zeitschrift. Aufsatzautor und -titel können nicht über das Suchsystem recherchiert werden!
Nachdem Sie die gewünschte Zeitschrift ermittelt haben, können Sie die Bestellmaske mit den Angaben zum Aufsatz (Verfasser, Titel, Jahrgang, Jahr...) ausfüllen. Eine ausführliche Anleitung zur Aufsatzbestellung finden Sie in unserem Lernvideo (s.u.).

+ Welche Titel kann ich nicht über die Fernleihe bestellen?

Die Bestimmungen für den Fernleihverkehr in Deutschland sind in der Leihverkehrsordnung (LVO) geregelt. Diese bestimmt unter anderem auch, welche Titel nicht über die Fernleihe bestellt werden können.
Dabei handelt es sich zum Beispiel um:
- Literatur, die im Bestand der Hochschulbibliothek vorhanden ist.
- Werke, die im Buchhandel zu geringem Preis erhältlich sind. Dies begründet sich aus der Tatsache, dass die Bearbeitung der Fernleihe in diesem Fall teurer als der Kauf des Buches wäre. Derzeit liegt die Preisgrenze bei 15 €.
- Werke von besonderem Wert, insbesondere des 16. und 17. Jahrhunderts. Die meisten Bibliotheken haben darüber hinaus Werke, die vor 1800 erschienen sind, von der Fernleihe ausgenommen. Kopien oder Mikroverfilmungen können aber meist angefertigt werden.
- Loseblattausgaben und ungebundene Periodika
- Werke in schlechtem Erhaltungszustand

+ Was muss ich tun, wenn ich den gewünschten Titel nicht bei der Fernleih-Recherche finden kann, aber das Werk trotzdem bestellen möchte?

Falls der von Ihnen gesuchte Titel nicht auffindbar ist, können Sie die Titeldaten auch in eine freie Bestellmaske eintragen. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Lieferung einer solchen Bestellung evtl. länger dauert, weil diese nachbearbeitet werden muss. Hier sind vollständige Angaben besonders wichtig; nutzen Sie ggf. auch das Feld "Sonstige Bemerkungen zur Bestellung".
Gerne können Sie sich in solchen Fällen auch an die Fernleihe (s. Kontakt) wenden.


So geht's – Videotutorials



M
M