Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsmaßnahmen der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsmaßnahmen der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln (Stand 30.08.2016)

Die nachfolgenden Teilnahmebedingungen gelten für alle von der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen, sofern sich nicht aus schriftlichen Vereinbarungen der Beteiligten etwas anderes ergibt:

Zulassungsvoraussetzungen, Umfang und Inhalt der Weiterbildungsveranstaltung

Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung behält sich vor, die Zulassung zu Weiterbildungsveranstaltungen von bestimmten Zulassungsvoraussetzungen abhängig zu machen. Diese sind den Ausschreibungstexten zu entnehmen. Für die einzelnen Weiterbildungsangebote sind daher die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen (z. B. Hochschulabschluss und/oder Berufserfahrung) zu erfüllen und der Nachweis über deren Vorliegen der Anmeldung beizufügen. Umfang und Inhalt der Weiterbildungsveranstaltungen ergeben sich aus dem jeweiligen Veranstaltungsprogramm.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt entweder per Post oder per Telefax und ist mit Eingang in der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln für die Teilnehmerin/den Teilnehmer verbindlich (siehe auch "Rücktritt"). Nach Eingang der vollständig eingereichten Unterlagen senden wir eine Eingangsbestätigung zu. Unmittelbar nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmer*innen die verbindliche Anmeldebestätigung sowie alle für die Anreise und Teilnahme wichtigen Informationen. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Platzkapazitäten einer Weiterbildungsmaßnahme, so werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Teilnehmendenzahlen

Die Durchführung des Zertifikatslehrgangs hängt von dem Erreichen einer Mindestteilnehmendenzahl ab. Kommt diese Mindestteilnehmendenzahl nicht zustande, behält sich die TH Köln vor, den Zertifikatslehrgang zu verschieben oder nicht starten zu lassen. Die max. Teilnehmendenzahl beträgt i.d.R. 25 Personen. Die Zulassung zur Weiterbildung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Teilnahmeentgelt und Zahlungsweise

Für jede gebuchte Weiterbildung wird ein Teilnahmeentgelt erhoben. Der Gesamtbetrag wird in einer Rechnung ausgewiesen. Die Zahlungen sind grundsätzlich jeweils im Voraus zu entrichten. Einzelheiten entnehmen Sie der Rechnung. Die Verpflegung der Teilnehmer*innen sowie Übernachtungskosten sind im Teilnahmeentgelt nicht enthalten.

Ratenzahlung

Die Begleichung der Rechnung durch Ratenzahlung ist möglich. Hierfür wird eine ergänzende Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 % des gesamten zu zahlenden Teilnahmeentgelts erhoben. Nähere Informationen zur Höhe der i.d.R. monatlichen Raten und den Zahlungsmodalitäten sowie Termine senden wir Ihnen auf Anfrage zu.

Einwilligung zur Bonitätsprüfung bei Ratenzahlung: Bei der Option Ratenzahlung übermitteln wir die zu einer Bonitätsprüfung benötigten personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Adressdaten, an die Firma Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, 22761 Hamburg, die auf Grundlage mathematisch-statistischer Verfahren eine entsprechende Bewertung vornimmt. Wir verwenden die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls ("Wahrscheinlichkeitswert") für eine abgewogene Entscheidung über die Ihnen einzuräumenden Zahlungsoptionen. Sollten wir es aufgrund der vorgenommenen Abwägung und des festgestellten Wahrscheinlichkeitswertes ablehnen, in Vorleistung zu gehen, werden wir Ihnen dies unter Nennung der wesentlichen Gründe hierfür mitteilen. Selbstverständlich können Sie uns gegenüber Ihren Standpunkt zur mitgeteilten Entscheidung geltend machen und wir überprüfen diese noch einmal. Wir behalten uns zudem vor, Daten zu einem nicht vertragsgemäßen Verhalten in den gesetzlich erlaubten Fällen an die Auskunftei zu übermitteln und Forderungen über ein Inkassounternehmen einzufordern. Die Auskunfteien verwenden solche Daten wiederum für Bonitätsauskünfte in berechtigten Fällen. Bei der Erteilung von Auskünften kann die Auskunftei ihren Vertragspartnern ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-Verfahren).

Rücktritt

(1) Ein kostenneutraler Rücktritt ist für den/die Anmelder*in ohne Angabe von Gründen bis zum Ablauf der Anmeldefrist jederzeit möglich. Der Rücktritt hat schriftlich (per Fax, Brief) oder in Textform (per E-Mail) zu erfolgen. Dies erfordert die Angabe und Glaubhaftmachung von besonderen Gründen, die die Teilnahme an gebuchten Modulen als für den/die Anmelder*in unzumutbar erscheinen lassen. Bei Akzeptanz werden Stornopauschalen erhoben gemäß Absatz (2).

(2) Bei Rücktritt bis zum Ablauf der Anmeldefrist werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte zurückerstattet. Weiterbildungsteilnehmer*innen, die nach Ablauf der Anmeldefrist vom Vertrag zurücktreten möchten, sind zur Zahlung von 30 % der vollständigen Teilnahmeentgelte verpflichtet. Bei Rücktritt zwei Wochen vor Beginn einer Weiterbildung wird 50 % des Teilnahmeentgelts berechnet. Bei Rücktritt am oder nach Beginn der Maßnahme ist das gesamte Teilnahmeentgelt fällig. Die Stornopauschale in Höhe von 30 % und 50 % oder des gesamten Teilnahmeentgelts entfällt, wenn von der/dem Weiterbildungsteilnehmer*in ein/e andere/r Weiterbildungsteilnehmer*in gestellt wird, der/die Zugangsvoraussetzungen erfüllt und sich zur Teilnahme verbindlich anmeldet sowie das Teilnahmeentgelt entsprechend entrichtet. Die Stornopauschale wird insoweit nicht fällig, wie der/die Teilnehmer*in einen geringeren Schaden bei der TH Köln nachweist. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Lehreinheiten bzw. Lehrgangsstunden berechtigt nicht zu einer Kürzung der Abgaben.

Widerrufsrecht    

Widerrufsbelehrung nach dem Fernabsatzgesetz
Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

TH Köln
Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Postfach 10 41 08
50481 Köln

Fax: +49 (0)221 8275 – 5150
E-Mail: weiterbildung@th-koeln.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag fristgerecht widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll oder haben Sie dies selbst veranlasst (z.B. durch Download von Materialien oder Log-In in Online Portale), so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. (Dieser Fall liegt insbesondere vor, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen.)

(Ende der Widerrufsbelehrung)

Hinweis

Für den Zeitraum nach der vorstehenden Widerrufsfrist richten sich Rücktritt und Stornogebühren nach den Regelungen dieser Teilnahmebedingungen und ergänzend dem Bürgerlichen Gesetzbuch.

Absage von Weiterbildungsangeboten

Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung behält sich vor, die Weiterbildung im Falle des Nichterreichens der vorgesehenen Teilnehmerzahl abzusagen. In diesem Fall erstattet die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung die bereits gezahlten Teilnahmeentgelte. Weitere Schadensersatzansprüche der Teilnehmerin/des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

Wechsel von Dozent*innen und Veranstaltungsorten sowie Terminverschiebungen

Sollten die vorgesehenen Dozent*innen kurzfristig ausfallen (z. B. im Krankheitsfall) behält sich die TH Köln vor, andere Dozent*innen einzusetzen. Die TH Köln behält sich eine Verschiebung bzw. Änderung der Termine und Veranstaltungsorte vor. Änderungen dieser Art berechtigen die Teilnehmerin oder den Teilnehmer weder zum Rücktritt des Vertrages noch zur Minderung des Teilnahmeentgelts.

Haftungsausschluss

Sofern die Teilnehmerin/der Teilnehmer nicht anderweitig gesetzlich unfallversichert ist, wird sie/er über die TH Köln für die Dauer der Weiterbildung unfallversichert. Ein darüber hinausgehender Versicherungsschutz für die Teilnehmer*innen einer Weiterbildungsmaßnahme durch die TH Köln besteht nicht. Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung und die TH Köln übernehmen keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die im Zeitraum der Weiterbildung entstehen.

Teilnahmebescheinigung/Zertifikat

Die in der Ankündigung beschriebenen Abschlusszertifikate oder Teilnahmebescheinigungen werden von der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung ausgestellt und ausgehändigt, wenn die Teilnehmerin/der Teilnehmer ihren/seinen Nachweis- und Zahlungspflichten nachgekommen ist sowie alle Studien- und Prüfungsleistungen erbracht hat. Bei vorzeitiger Beendigung der Weiterbildung sowie bei Nichtbestehen der Prüfung wird auf Anfrage beim ZaQwW eine Bescheinigung über die tatsächliche Teilnahme ausgestellt.

Urheberrecht

Durch die TH Köln bzw. ihre Dozentinnen und Dozenten zur Verfügung gestellten oder überlassenen Unterlagen sowie Software dürfen nur für Zwecke der Weiterbildung verwendet werden. Sie dürfen ohne schriftliche Zustimmung der TH Köln weder ganz noch teilweise reproduziert und nicht verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe oder öffentliche Zugangmachung - auch nicht unter Verwendung elektronischer Systeme - verwendet werden. Auch ist der Zugriff auf Datenbanken der Hochschulbibliothek und der TH Köln nur für Weiterbildungszwecke erlaubt. Bei Zuwiderhandlung ist durch den/die Weiterbildungsteilnehmer*in Ersatz eines der Urheberin/dem Urheber bzw. der Datenbankanbieterin oder dem Datenbankanbieter entstandenen Schadens bzw des Verwertens zu leisten.

Datenschutzhinweis

1) Ihre Daten werden erhoben und gespeichert und zur Durchführung des von Ihnen gewählten Weiterbildungsangebots der TH Köln genutzt.

2) Sie verpflichten sich, keine persönlichen oder unternehmensbezogenen Daten aus den Modulen von anderen Teilnehmenden zugänglich zu machen.

M
M