ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Hundgestützte Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken

Das Seminar bietet Einblick in die praktische Umsetzung der Hundgestützten Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken. Es wird beleuchtet, wie man ein solches Projekt erfolgreich planen und durchführen kann und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 7.04 Hundgestützte Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken 
Termin 19.02.2024 | 9.00 - 13.00 Uhr TERMIN ENTFÄLLT
ERSATZTERMIN: 16.09.2024 | 9.00 - 13.00 Uhr  
Arbeitsaufwand insgesamt 4 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Öffentlicher Bibliotheken, die ihr Leseförderangebot ausbauen möchten 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 20 
DozentIn Yasmina Rosenau
Stadtbibliothek Offenbach am Main

Julia Schmid
Stadtbücherei Neu-Ulm

Frank Sommer (Moderation)
Eventilator

Gisela Zwiener-Busch
Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW. Es richtet sich in erster Linie an Beschäftigte der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei. Bei Abbruch oder Nichtteilnahme wird die Seminargebühr erhoben. Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Seminargebühr beträgt 115,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 05.01.2024 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Zunehmend mehr Schüler*innen haben Schwierigkeiten beim Lesen, welche Schule und Eltern nicht vollständig auffangen können. Eine Möglichkeit, um diese Schwierigkeiten zu überwinden, ist die Hundgestützte Leseförderung. Dabei lesen Kinder einem speziell ausgebildeten Hund vor, der sie auf spielerische und entspannte Art unterstützt und motiviert.

Das Seminar bietet Einblick in die praktische Umsetzung dieser Methode in Öffentlichen Bibliotheken. Es wird beleuchtet, wie man ein solches Projekt erfolgreich planen und durchführen kann und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind. Die praxiserprobten Konzepte der Stadtbibliotheken Neu-Ulm, Neukirchen-Vluyn und Offenbach werden vorgestellt und diskutiert.

Themen:
» Was bedeutet Hundgestützte Leseförderung?
» Von der Idee zur Umsetzung
» Wirkung des Hundes in der Leseförderung
» Öffentlichkeitsarbeit
» Kosten- und Zeitfaktor

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie den Unterschied zwischen Hund als Veranstaltungsbegleiter, Hund als Lesehund und Hundgestützter Leseförderung sowie deren Einsatz in Öffentlichen Bibliotheken,
» haben Sie alle wichtigen Eckdaten zur Umsetzung erhalten,
» können Sie einschätzen, ob das Konzept für Ihre Bibliothek interessant und realisierbar ist.

Format:

Online ohne Selbstlernphase
Das Seminar findet ausschließlich online statt.

Methoden:

Diskussion, Erfahrungsaustausch, Impulsvortrag

Tools/Technik:

Das Seminar findet in der Regel über Zoom statt. Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop) mit Webcam und Headset oder einem anderen Audiosystem.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691


M
M