Studienberatung

Zentrale Studienberatung

  • Telefon+49 221-8275-5500

Fachstudienberatung

  • Telefon+49 221-8275-4148

Raumentwicklung und Infrastruktursysteme (Bachelor)

Strukturwandel: Fossile Energien werden durch erneuerbare ersetzt (Bild: adrian_ilie825/stock.adobe.com)

Gestalten wir die Zukunft! Nachhaltig. Sozial. Innovativ. Werden Sie Expert*in für ganzheitliche Raumplanung und nachhaltige Entwicklung von Infrastruktursystemen. Mit einem breiten theoretisch-technischen Wissen und Kenntnissen in Projektorganisation, Kooperation und gesellschaftlichen Transferprozessen gestalten Sie zukunftsrelevante Szenarien der Raumentwicklung und zugehöriger Infrastrukturen.

Klimakrise, demografischer Wandel, Verkehrswende, Digitalisierung – unsere Gesellschaft steht vor umfassenden Transformationen und weitreichenden strukturellen Anpassungen. Der Studiengang fokussiert auf diese Transformationen. Das Ziel: technisch, natur- und sozialwissenschaftlich versierte Absolvent*innen, die die sozialen, wirtschaftlichen, rechtlichen und ökologischen Ansprüche der Gesellschaft an ihren (Lebens-)Raum und dessen Strukturen miteinander in Einklang bringen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Studiengang Raumentwicklung und Infrastruktursysteme 
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) 
Studienform Vollzeitstudiengang 
Studienbeginn Wintersemester 
Regelstudienzeit 7 Semester 
Studienumfang 210 ECTS 
Unterrichtssprache Deutsch 
Studienort Campus Deutz 
Zulassungsbeschränkt wird in Kürze bekannt gegeben 
Flyer Alle Informationen als PDF zum Ausdrucken  Mehr (pdf, 1 MB)

Studienziele

Die Absolvent*innen zeichnen sich aus durch ein breites theoretisch-technisches Wissen, aber auch und vor allem durch umfassende Kenntnisse in Projektorganisation, Teamarbeit, Co-Kreation, Co-Design und gesellschaftlichen Transferprozessen. Als kompetente soziale Innovator*innen gestalten sie die Raumentwicklung und die damit verknüpften Infrastrukturen auf regionaler und kommunaler Ebene mit. Mit einem fundierten Systemverständnis erkennen und bewerten sie Wirkungen und Potenziale über Fachgrenzen hinweg, entwickeln zukunftsrelevante Szenarien und erstellen raumbezogene sektorale und integrale Planungskonzepte.

Als aufgeklärte, verantwortungsbewusste Weltbürger*innen im Sinne des »Global Citizenship« verstehen sie Sprache und Arbeitsweise der Akteur*innen und Expert*innen in der Entwicklung von Räumen und technischen Infrastrukturen. Mit den im Studium erworbenen Methoden bringen sie die Interessensgruppen zusammen und unterstützen als „Change Agents“ gemeinsame Lösungen für eine nachhaltige Raum- und Infrastrukturentwicklung. Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien wenden sie souverän an und verstehen die sinnvolle und angemessene Nutzung von Daten.

Studienberatung

Zentrale Studienberatung

  • Telefon+49 221-8275-5500

Fachstudienberatung

  • Telefon+49 221-8275-4148

M
M