Kontakt & Service

Prof. Dr. Michael Lorth

Prof. Dr. Michael Lorth

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Telefon+49 221-8275-3757

VISION.LOGISTIK.5. - Ideen für die Smart City

VISION.LOGISTIK.5. (Bild: VISION.LOGISTIK.)

Viel Interesse für smarte Themen bei der fünften Ausgabe der VISION.LOGISTIK.

Köln –  Unter dem Motto „Smart City. Urbanität mit Zukunft.“ fand am Freitag, den 22.11.2019 die fünfte Ausgabe der VISION.LOGISTIK. im Börsensaal der IHK Köln statt. Die Initiatoren, der Logistikbereich der TH Köln und die Fachagentur HERZIG, begrüßten rund 230 Fachbesucher aus Wissenschaft, Wirtschaft, Interessenvertretungen, Kammern, Verbänden und Gebietskörperschaften.

Den Auftakt machte der renommierte Stadtplaner Dr.-Ing. Michael Denkel von Albert Speer + Partner mit seinem städtebaulichen Blick auf nachhaltig gestaltete urbane Lebens- und Arbeitsquartiere und deren Weiterentwicklung zur „Easy City“. Ein Transportsystem zur verkehrs- und umweltgerechten Versorgung solcher Quartiere stellte Christian Kühnhold, CEO der Smart City Loop GmbH, vor. Er will palettierte Güter in Großstädten und Ballungsräumen automatisiert, schnell, wirtschaftlich, zuverlässig und umweltfreundlich durch unterirdische Fahrrohrleitungen transportieren – und das zu vergleichbaren Kosten wie im Falle einer konventionellen Versorgung

Einen Ansatz zur Serienproduktion „garantiert“ energieeffizienter und durch intelligente Vernetzung smarter Büroimmobilien stellte Dr.-Ing. Bernhard Frohn, CEO der BOB efficiency design AG, vor. Wie die gesamte Energieversorgung mithilfe von Digitalisierung und Entwicklung gemeinsamer Lösungen smarter werden kann, zeigte Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schneiders, Leiter des Virtuellen Instituts Smart Energy (VISE) und Professor am Cologne Institute for Renewable Energy der TH Köln, auf. Und mit ihrem Vortrag „Insights und Zukunftsvisionen aus Sicht eines 3PL-Logistikdienstleisters“ begeisterte Christina Thurner, Gesellschafterin & Mitglied der Geschäftsleitung der LOXXESS AG, die Besucher. Soeben erst mit ihrem Projekt SMILE – „Smart und Innovativ: Logistik für den E-Commerce“ – als Finalistin des renommierten Deutschen Logistikpreises 2019 gekürt, stellte sie Beispiele für innovative Lösungen in der Kontraktlogistik vor. Ihre Botschaft: Gerade bei der Umsetzung von Automatisierung und der Nutzung von Künstlicher Intelligenz müssen Mitarbeiter beteiligt und mitgenommen werden; nur dann kann Logistik wirklich smarter werden.

Abschließend zeigten Prof. Dr. Michael Lorth, TH Köln, Serena Nüsing, Glasgow School of Art, und René Degen, TH Köln, Ideen und Wege auf, wie die sogenannte letzte Meile deutlich schlauer werden kann – der Auftakt für die außergewöhnlich lebhafte Abschlussdiskussion. Das Fazit: Die „Smart City“ verlangt nach fach- und themenübergreifendem Austausch zwischen allen Disziplinen und Experten. Denn letztendlich kann nur die frühzeitige, praxisgerechte Integration logistischer Lösungen ein lebenswertes urbanes Umfeld zum Leben und Arbeiten ermöglichen.

Über die VISION.LOGISTIK.

Mit dem Konzept „Networking. Spannende Vorträge. Und Ihre Meinung zur Zukunft der Logistik.“ startete im Oktober 2015 die Veranstaltungsplattform VISION.LOGISTIK. 

Die Veranstaltungsplattform VISION.LOGISTIK. ist eine gemeinsame Initiative des Logistikbereichs der TH Köln und der Fachagentur HERZIG, in Kooperation mit der IHK Köln.

Im Fokus steht jeweils ein aktuelles Thema, das die weitere Entwicklung der Logistik und des Supply-Chain-Managements beeinflussen oder gar prägen könnte und darüber hinaus auch allgemein wirtschaftlich und gesellschaftlich von Interesse ist. Zielgruppe sind nicht nur Akteure aus der Logistikbranche und andere „thematisch Eingeweihte“. Vielmehr soll die Neugierde geweckt und die Teilnehmenden zu einem breiten, interdisziplinären und auch kontroversen Austausch untereinander und mit den jeweiligen Referenten ermuntert werden.

https://www.vision-logistik.de/

M
M