Tipps von der Fachschaft für Studierende

Dennis Teutenberg, Bachelorabsolvent der Technischen Chemie und ehemaliges Fachschaftsratmitglied (Bild: Viola Gräfenstein/TH Köln)

Dennis Teutenberg ist sechs Semester lang im Vorstand des Fachschaftsrats der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften tätig gewesen. Der Absolvent des Studienganges Technische Chemie hat für Studierende Tipps zusammengestellt.




Welche Tipps hast du für Studierende, die bei uns ihr Studium beginnen?
Dennis Teutenberg:
Ich würde dazu raten, dass StudienanfängerInnen sich so schnell wie möglich untereinander vernetzen und z.B. Lerngruppen bilden, denn ich habe selber die Erfahrung gemacht, dass man schneller ans Ziel kommt, wenn man sich gegenseitig unterstützt. Für Fragen zur Organisation und zum Studium sind auch der Fachschaftsrat (FSR) und der Allgemeine Studierendenausschuss (ASTA) da. Diese helfen gerne in persönlichen Gesprächen weiter. Der Fachschaftsrat wird übrigens auch manchmal kurz als Fachschaft bezeichnet, obwohl hierunter eigentlich alle Studierenden einer Fakultät fallen - es spricht sich einfach leichter.

Was kannst Du zur Organisation für Studierende sagen?
Dennis Teutenberg:
Wichtige Termine sind dem Fristenplan zu entnehmen. Für alle anderen fakultätsrelevanten Veranstaltungen werden die Studierenden per Aushang oder auch per E-Mail informiert. Wichtige Informationen hängen im Glaskasten in der Fakultät für die Studierenden aus.

Wo können Studierende Ihre Sicherheitsausrüstung für das Labor herbekommen?
Dennis Teutenberg:
Die Laborkittel sowie eine Schutzbrille müssen sich die Studierenden generell selber besorgen. Der FSR macht jedoch am Anfang des Wintersemesters eine preiswerte Sammelbestellung für die Studierenden. Circa 85% der Erststudierenden nehmen dieses Angebot an. Termine zur Bestellung in der Fachschaft werden entweder per E-Mail oder über die zahlreichen Facebook-Gruppen kundgetan.

Wie sieht es mit Feiern und Festen an der Fakultät aus?
Dennis Teutenberg:
Normalerweise gibt es jedes Jahr für unsere Fakultät eine Weihnachtsfeier, zu der auch DozentInnen und MitarbeiterInnen i.d.R. eingeladen werden. In diesem Jahr fällt die Feier leider aus organisatorischen Gründen aus.

Gibt es auch Ausflüge?
Dennis Teutenberg:
Seit vier Jahren fährt die Fachschaft im Wintersemester über ein Wochenende zu einer Erstsemesterfahrt weg. Mittlerweile gibt es nur noch eine Semesterfahrt, da die Fahrten sehr beliebt geworden sind und auch viele Studierende aus den höheren Semestern mitfahren. In diesem Jahr ging die Fahrt Anfang Dezember für drei Tage ins Hochsauerland zum Haus Aurora, einer modernen Bungalowanlage. Die Fahrtteilnahmegebühren für die Verpflegung belaufen sich auf 50 Euro. Bis zu 90 Personen können mitfahren. Im letzten Jahr waren es 86 Personen. Wir kochen selber.

Was gibt es im Sommer für Studierende?
Dennis Teutenberg
: Im Sommer gibt es nur wenige Veranstaltungen seitens der Fachschaft, da aufgrund der vielen Praktika nicht viel Zeit ist, etwas zu planen und durchzuführen. Wir haben aber in den letzten Jahren Grillabende, Zoobesuche, einen Kinoabend oder einen Opernbesuch angeboten. 

Was macht die Fachschaft noch?
Dennis Teutenberg:
Wir verkaufen Getränke und Snacks, verleihen und bieten Sicherheitsausrüstung sowie Büromaterialien an. Außerdem gibt es die Möglichkeit, etwas bei uns auszudrucken oder in alte Klausuren zu schauen. Die Fachschaft betreut zudem die Netzwerke von Veranstaltern von Partys und anderen Veranstaltungen für Studierende.

Wie gut ist der Campus Leverkusen für Studierende zu erreichen?
Dennis Teutenberg:
Das Umfeld Leverkusen bietet eine recht gute Verkehrsanbindung. Man kommt mit dem Bus überall gut hin und mit der S-Bahn Linie 6 kommt man sehr gut von Köln bis zum CHEMPARK Leverkusen. Die Bahn (Linie 4) verbindet Leverkusen Schlebusch direkt mit Köln. Alternativ bieten die Bahnhöfe in Schlebusch, Opladen und vor allem Leverkusen Mitte hervorragende Bahnanbindungen nach Köln, Düsseldorf und Wuppertal.

Wie sieht es mit den Lebenshaltungskosten in Leverkusen aus?
Dennis Teutenberg
: Leverkusen selbst bietet eine große Einkaufsmeile sowie eine Einkaufspassage und alle Annehmlichkeiten einer Großstadt. Die Mietpreise sind allerdings recht hoch. Es gibt jedoch Gegenden mit geringer Miete.

Welche Freizeitaktivitäten hat die Stadt Leverkusen für Studierende zu bieten?
Dennis Teutenberg
: Die Bayer AG bietet viele Sport- und Freizeitaktivitäten sowie Vereine an: Es gibt den Ruderverein RTHC Bayer Leverkusen, Segelflug-, Motorsport- oder Reitsportmöglichkeiten. Leverkusen hat auch viele Karneval- und Schützenvereine. Für Kulturfans gibt es die Bayer Kultur, die im Kulturhaus ein großes Repertoire an Schauspiel-, Gesang-, Tanz- und Musikstücken aufführen. Hier spielen auch die Bayer Philharmoniker, der Männerchor und das Bayer-Blasorchester.

Wo siehst du den Nutzen der Fachschaft für die Studierenden?
Dennis Teutenberg:
Es kommen täglich Leute in die Fachschaft, um sich dort Rat zu holen. Die Fachschaft beschäftigt sich zudem mit den Vorschlägen der Qualitätsverbesserungskommission der Fakultät. Die von der Qualitätsverbesserungsmittelkommission (QVK) für den Fakultätsrat empfohlenen Maßnahmen müssen vom Fachschaftrat bestätigt werden, bevor diese im Fakultätsrat diskutiert und beschlossen werden können. Die Fachschafträte sind untereinander über die Fachschaftvertreterkonferenz, die einmal im Monat stattfindet, vernetzt. So bekommt man mit, was in anderen Fakultäten passiert oder was die TH Köln generell plant. Der Fachschaftrat ist auch der Vermittler zwischen den Studierenden und dem Dekanat und vertritt damit direkt die Interessen der Studierenden der Fakultät.

Warum bist Du in den Fachschaftsrat gegangen?
Dennis Teutenberg:
Ich selbst wollte in den Fachschaftsrat gehen, weil ich es schade fand, keinen Ansprechpartner bei bestimmten Fragen zu haben. Ich habe die Fachschaft, so wie sie heute ist, drei Jahre lang mit den anderen Teammitgliedern zusammen aufgebaut. Es freut mich, dass ich zu meinem Abschied für die Studierenden noch neues Mobiliar sowie Elektrogeräte für die studentischen Räumlichkeiten organisieren konnte.

Wie und wo kann man die Fachschaft erreichen?
Dennis Teutenberg
: Die Fachschaft AnNA TH Köln ist einmal die Woche für mind. eine Stunde in ihrem Büro, Raum 029a im Gebäude E39 von 12.30 bis 13.00 Uhr anzutreffen und ist ansonsten über E-Mail fachschaft@f11.th-koeln.de erreichbar. Telefonisch ist die Fachschaft zu den Öffnungszeiten unter 0214/328314650 zu erreichen.

Fachschaft Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften

Kultur- und Freizeitangebote in Köln

Hochschulsport Köln

Sportvereine in Leverkusen

Unisport Köln

M
M