Kontakt & Service

Digitale Technologien und Soziale Dienste

Forschungsschwerpunkt DiTeS
TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Anna Schelling

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für die Wissenschaft der Sozialen Arbeit (IRIS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3170

Seen but Unnoticed: Arbeit mit digitalen Geräten

Gastvortrag mit Diskussion, 07. Dezember 2016

Seen but Unnoticed: Arbeit mit digitalen Geräten (Bild: DiTeS 2016)

Der Gastvortrag von Dr. Daniela Böhringer (Universität Osnabrück) beschäftigt sich mit der Frage, wie in realen Arbeitssituationen die Einbettung von Geräten in die Interaktion erfolgt, wie Koordinationsprobleme gelöst und Aufmerksamkeiten verteilt werden.

Auf einen Blick

Seen but Unnoticed: Arbeit mit digitalen Geräten

Gastvortrag mit Diskussion

Wann?

  • 07. Dezember 2016
  • ab 17.30 Uhr

Wo?

TH Köln, Rotunde, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, 50678 Köln

ReferentIn

Dr. Daniela Böhringer (Universität Osnabrück)

Veranstalter

Forschungsschwerpunkt "DiTeS" - Digitale Technologien und Soziale Dienste


Seen but Unnoticed: Arbeit mit digitalen Geräten

Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und die soziale Ordnung von Grund auf, so die allgemein geteilte Auffassung. Wirkliches Arbeiten mit digitalen Geräten weckt dennoch erstaunlich wenig Interesse. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, wie in realen Arbeitssituationen die Einbettung von Geräten in die Interaktion erfolgt, wie Koordinationsprobleme gelöst und Aufmerksamkeiten verteilt werden. In sozialen Diensten stellt sich diese Problematik beispielhaft, weil dort sehr häufig Klient*innen und Fachkräfte miteinander sprechen, während gleichzeitig am PC gearbeitet werden muss. Die Analyse von Audio- und Videoaufzeichnungen derartiger Gespräche verdeutlicht die unsichtbare Arbeit, die damit verbunden ist. Neben der Darstellung von Ergebnissen aus empirischen Forschungen zu dieser Frage, werden im Vortrag auch methodische und methodologische Aspekte eines konversationsanalytischen Zugangs diskutiert.

Alle Studierenden, Mitarbeiter*innen und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Wenn Sie Interesse an der Arbeit von DiTeS haben, können Sie auch unseren Newsletter abonnieren. Anmeldung unter: www.th-koeln.de/dites (im roten Kasten links).
Wir versenden den Newsletter unregelmäßig zu verschiedenen Themen rund um unseren Forschungsschwerpunkt und weisen Sie dabei auch auf Veranstaltungen von DiTeS hin. Die Anmeldung ist kostenfrei, unverbindlich und jederzeit widerrufbar. Ihre Daten werden von uns nur für den Zweck des Newsletters elektronisch gespeichert und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

M
M