Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

KONTAKT

Team Soziale Arbeit Plus

  • Telefon+49 221-8275-3627

Neue Ausgezeichnet!-Bände online und zum Download bereit

Logo der Publikationen der Ausgezeichnet!-Reihe (Bild: Soziale Arbeit Plus)

In Zusammenarbeit mit der Bibliothek der TH Köln, den Autor*innen und Betreuer*innen der prämierten Abschlussarbeiten sind vier neue Bände in der Ausgezeichnet!-Reihe erschienen. Es handelt sich um ganz besonders gelungene Abschlussarbeiten, die sich sowohl durch ihre Themenvielfalt als auch durch ihre analytische Schärfe auszeichnen.

Neben ihren inhaltlichen Schwerpunkten geben alle Arbeiten auch inspirierende Beispiele, wie man sich kreativ und schlau mit relevanten Fragen der Sozialen Arbeit und Pädagogik der Kindheit und Familie befassen kann.

In der Initiative „ Ausgezeichnet!" werden jedes Semester exzellente Abschlussarbeiten der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften gewürdigt, die sich besonders engagiert und wissenschaftlich genau mit relevanten Themen der verschiedenen Studienrichtungen der Fakultät beschäftigen. Sie werden durch eine Jury bestehend aus Praktiker*innen, Lehrenden und Studierenden ausgewählt. Mit Unterstützung der Hochschulbibliothek sind jetzt die ersten ausgezeichneten Thesen als E-Publikationen erschienen.

Die neu erschienenen Bände der Reihe lauten:

  • 2018/01 Melina Stevens (Vorwort Franz Krönig): 
    Subjekt – Identität – Anerkennung. Zu den Theorieproblemen bei der Integration von Judith Butlers (Geschlechter-)Theorie in den Diskurs und die Praxis der Sozialen Arbeit.
  • 2018/02 Alexandra Schneider (Vorwort Franz Krönig):
    Okkulte Weltanschauung als pädagogisches Prinzip. Ein kritischer Blick auf die Waldorfpädagogik.
  • 2018/03 Ninon Muthmann (Vorwort Julia Zinsmeister): 
    Auswirkungen der definitorischen Unschärfe des Sterbens auf die Palliativversorgung.
  • 2018/04 Anna-Katharina Vogel (Vorwort Julia Zinsmeister): 
    Konstruktionen von Geschlecht, Sexualität und Behinderung im Diskurs zur sexuellen Selbstbestimmung von Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Die Ausgezeichnet! - Reihe wird in jedem Semester um weitere Bände ergänzt.

M
M