Kontakt & Service

Prof. Dr. Heiko Alexander Schiffter-Weinle

Angewandte Naturwissenschaften

Neuberufen 2015: Prof. Dr. Heiko Alexander Schiffter-Weinle

Prof. Dr. Heiko Alexander Schiffter-Weinle (Bild: privat)

Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften Lehr-/Forschungsgebiet: Galenik



Studium der Pharmazie an der Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg; Approbation als Apotheker

Promotion "Single droplet drying of proteins and protein formulations via acoustic levitation" am Institut für pharmazeutische Technologie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen

Berufliche Stationen (u. a.)

  • Post-Doktorand, dann Junior Research Fellow in Biomedical Engineering und Lecturer in Engineering Science am Institute of Biomedical Engineering des Department of Engineering Science der Universität Oxford, Großbritannien; dabei Leiter der Forschungsgruppe Drug and Vaccine Delivery
  • Leiter der Galenischen Entwicklung der University Spin-off Firma Particle Therapeutics Ltd., Universität Oxford, Großbritannien
  • Laborleiter in Forschung und Entwicklung Pharmazeutische Hilfsstoffe, BASF SE, Ludwigshafen
  • Nebenberuflich tätig als Dozent im Repetitorium Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie für das 2. Staatsexamen Pharmazie, Dr. Ravati Seminare, Augsburg

Als Kind spielte ich mit meinen Freunden gern im Garten, ging häufig mit meinem Bruder und meinem Opa an einen nahegelegenen Teich zum Entenfüttern und wollte eigentlich Sänger werden. Leider musste ich schnell erkennen, dass ich fürs Singen kein Talent hatte.

Mein Pharmaziestudium war eigentlich eine Verlegenheitsentscheidung. Anfangs war ich entsetzt über den Fokus auf Chemie. Dies änderte sich schlagartig mit den ersten praktischen Arbeiten im Labor – endlich durfte man, anders als in der Schule, die Chemikalien selbst in die Hand nehmen.

Oxford ist eine faszinierende Universitätsstadt; die besondere Struktur der Universität mit ihren Colleges und Private Halls ist einzigartig. Die Studenten tragen auch heute noch zu ihren Prüfungen eine akademische Uniform bestehend aus schwarzer Hose, weißem Hemd mit Fliege und einem Talar. Es gibt wenige Plätze in der Welt, wo man so konzentriert auf den Spuren großer historischer Persönlichkeiten aus unterschiedlichsten Fachbereichen wandeln kann. Ein Besuch ist deshalb "highly recommended".

Der pharmazeutische Hilfsstoff der Zukunft ist ein wenig wie der Zaubertrank bei Asterix und Obelix: Er hat Superkräfte, die bewirken, dass Arzneistoffe, die normalerweise nur durch Injektion verabreicht werden können, in Zukunft auch in Form einer Tablette zur Verfügung stehen.

Als Professor freue ich mich besonders auf das Unterrichten. Das hat mir bei meiner Tätigkeit in der Industrie am meisten gefehlt. Ich hoffe, die Studierenden mit meiner universitären und industriellen Forschungserfahrung für pharmazeutische Fragestellungen begeistern zu können.

Das letzte gute Buch, das ich gelesen habe: Aktuell lese ich nur meiner Tochter Kinderbücher vor und eines der schönsten Bücher ist von Sam McBratney und heißt Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?

M
M