Kontakt & Service

TH Köln, Campus Gummersbach

Industrie 4.0, Arbeitszeitmodelle und Change Management - Poster-Ausstellung zu hochaktuellen Themen

Themenvorstellung (Bild: Manfred Stern / TH Köln)

Das Seminar "Organisation & Management" kam bei den Studierenden gut an

Auch in diesem Semester präsentierten neun Gruppen der Ingenieurwissenschaften die Ergebnisse ihrer Studienprojekte in der Eingangshalle des Campus Gummersbach. Fast ein ganzes Semester lang erforschten die Studierenden unterschiedliche Aspekte des Themenkomplexes "Organisation & Management". Die angehenden Führungskräfte setzten sich nicht nur mit inhaltlich mit ihren Themen auseinander, sondern mussten sich auch als Teams organisieren. Ihre Ergebnisse stellten die Studierenden am Ende des Semesters im Rahmen einer Postersession vor. Dabei besuchten Mitglieder jeder Gruppe die jeweils anderen acht Teams.

„Industrie 4.0“ war eines der hochaktuellen Themen, die die Arbeitsgruppen bearbeitet hatten. Die Grafik zeigte, wie sich in Zukunft die Bereiche Stromnetze, Mobilität, Logistik, Gebäude, und Produkte über das „Internet of things“ verzahnen können. Beim Team „Arbeitszeit“ ging es um die vielfältigen Modelle wie Gleitzeit, Telearbeit, mobile Arbeit und vor allem Vertrauensarbeitszeit. Eine weitere Gruppe hatte sich mit Veränderungsprozessen beschäftigt, - neudeutsch: Change Management - und unter anderem die beteiligten Gruppen identifiziert: Skeptiker, Gegner, Bremser und Promotoren.

Das Pflichtfach "Organisation & Management" wird im Hauptstudium für die Student/innen der Bachelor-Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau am Campus Gummersbach der TH Köln angeboten. Im Sommersemester 2015 entstand aus der traditionellen Vorlesung ein neues, beteiligungsorientiertes Lehr- und Lernformat. Es wurde konzipiert und begleitet von Prof. Dr. Christian Averkamp und Amina Hadžerić vom Betriebswirtschaftlichen Institut Gummersbach. Für die Note zählt am Ende die Klausur zu 50 Prozent, die anderen 50 Prozent ergeben sich aus der Projektarbeit. Durch das neue Konzept müssen sich die Studierenden aktiv und kontinuierlich mit den Vorlesungsinhalten auseinander setzen, sie erwerben so weitere Kompetenzen in den Bereichen Organisation, Teamarbeit und Kommunikation.

M
M