Kontakt & Service

Projektverantwortliche

Prof. Dr. Amelie Duckwitz

Prof. Dr. Amelie Duckwitz

  • Telefon+49 221-8275-3873

Für Kinderrechte und Kinderschutzkonzepte – Online-Redaktion, BA, kooperiert mit Kindernothilfe e.V.

Grafik zum Artikel 3 der Kinderrechtskonvention über das "Wohl des Kindes" (Bild: Kindernothilfe e.V. )

Das Politikressort im Studiengang Online-Redaktion ging für sein Abschlussprojekt eine Kooperation mit der Kindernothilfe ein. Das gemeinsame Ziel: In Social Media und im Web für Kindeswohlgefährdung sensibilisieren und Kinderschutzkonzepte bekannter zu machen.

Jeden Tag werden in Deutschland 46 Fälle von sexualisierter Gewalt gegen Kinder registriert – die Dunkelziffer, auch von anderen Formen der Gewalt gegen Kinder, ist weitaus höher. Die Kindernothilfe e.V. setzt sich seit über 60 Jahren weltweit für die Rechte von Kindern ein. Die Abteilung Training und Consulting (T&C) der Kindernothilfe bietet Schulungen für Vereine und Institutionen an, in denen gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen und freiwilligen Helfer*innen Schutzkonzepte gegen Kindeswohlgefährdung erarbeitet werden. Ziel des gemeinsamen Projektes mit Studierenden des 6.Semesters Online-Redaktion, B.A., an der TH Köln war es, auf Social-Media-Plattformen und im Web auf das Thema Kindeswohlgefährdung aufmerksam zu machen und das Angebot der Kinderschutzkonzepte bekannter zu machen. 

In insgesamt elf Teilprojekten entstanden Social-Media-Video-Clips, Instagram-Stories und Posts, die auf unterschiedliche Formen der Gewalt gegen Kinder aufmerksam machen, Kinderschutzkonzepte erklären und Zahlen und Fakten zum Thema mediengerecht vermitteln. 

Die verschiedenen Projekte wurden so geplant und umgesetzt, dass sie die Zielgruppe über unterschiedliche mediale Kanäle ansprechen. Neben der Kommunikation auf Sozialen Netzwerken entstanden ein Podcast, ein Erklärvideo, neue Akquiseunterlagen, Infomaterial, ein multimediales Storytelling und eine Landing Page. Wichtig war hierbei, dass die Inhalte einen hohen Wiedererkennungswert haben und sich visuell von den anderen Beiträgen der Kindernothilfe abheben. Als Grundlage diente ein im Vorfeld erarbeitetes Gestaltungskonzept, um sowohl durch Farben, wie auch begleitende Illustrationen eine Wiedererkennbarkeit der Abteilung Training & Consulting gewährleisten zu können. 

In der Zusammenarbeit mit der Kindernothilfe als realer Kooperationspartnerin hatten die Studierenden nicht nur die Möglichkeit, Einblicke in den Ablauf eines solchen Projektes zu bekommen, sondern konnten auch Feedbacks und Anregungen einholen und Erfahrungen sammeln, die auf das Berufsleben als Online-Redakteur*in vorbereiten.

Die entstandenen Projekte aus der erfolgreichen Zusammenarbeit sind derzeit auf den Social-Media-Kanälen der Kindernothilfe einsehbar. 

August 2021

Illustration zum Thema "Gewalt gegen Kinder" für Instagram (Bild: Kindernothilfe e.V.)

Instagram-Kanal der Kindernothilfe

Weitere Infos

Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf der Website des Studiengangs.

M
M