Kontakt & Service

Ansprechpartner

Michael Lenhart

Michael Lenhart

Zentrum für Lehrentwicklung
Team Medien in der Lehre

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZO 5-11
  • Telefon+49 221-8275-3736

Axel Kotitschke

Campus IT

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZN-3-15a
  • Telefon+49 221-8275-2670

Grafik zu hybriden Lehrräumen - Hybrider Raum zwischen digitalen, didaktischen,  sozialen und physischen Raum (Bild: ZLE Medienbüro)

Hybride Lehrräume

In der Digitalisierungsstrategie für Lehre und Studium 2025 der TH Köln wird auf die Bedeutung von digital unterstützten Lehr- und Lernszenarien eingegangen: Sie haben „ein hohes Potenzial, Studierenden individualisierte Lernzugänge zu ermöglichen, internationale Kooperationen in den Studiengängen zu fördern und Bildung damit insgesamt flexibler, zugänglicher und verstärkt inklusiv zu gestalten“ (TH Köln, 2020: 2). Bedingt durch die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie erfolgte bereits eine Anpassung der Lehre im Sommersemester 2020 an die neuen Gegebenheiten; die Lehre fand überwiegend digital statt.

Die Situation zeigt auf, dass die medientechnische Ausstattung der Hörsäle und Seminarräume nicht für hybride Lehrveranstaltungen, d.h. für die gleichzeitige Teilnahme an einer Lehrveranstaltung vor Ort und online ausgelegt ist.

Die Herausforderungen durch COVID19 sowie durch große Kohorten und steigende Studierendenzahlen können durch die Ausgestaltung der Seminarräume und Hörsäle für eine kombinierte Präsenz- und Online- Lehre auf Dauer gemeistert werden. Darüber hinaus fördert eine solche Ausstattung die Inklusivität der Lehre.

Ziele

Im Rahmen des Expertisezirkels Hybride Lehrräume erarbeiten wir ein gemeinsames Verständnis von hybriden Lehrräumen und Szenarien, um daran entlang die didaktischen Anforderungen seitens der Lehre an die Medientechnik und Räume zu formulieren und zu dokumentieren.

Kurzfristige und flexible Lösungen werden wir gemeinsam entwickeln, um sie anhand von Prototypen (mobile Setups) zu evaluieren und in die Hochschullandschaft zu integrieren.

Für eine mittel- bis langfristige Umsetzung von hybriden Lehrräumen werden wir das Audiovisuelle Konzept (AV-Konzept) der TH Köln so erweitern, dass ein Umsetzungsprojekt beginnen kann.

Wichtige Erkenntnisse aus der hochschuldidaktischen Forschung zu hybriden Lehrräumen (vgl. Deimann & van Treeck 2020; Kohls & Münster 2017; Kohls, Himpsl-Gutermann & Pohl 2020; van Treeck 2021) sind in die Umsetzungspläne eingeflossen und werden bei zukünftigen Maßnahmen berücksichtigt.

Literatur

Deimann, M. & van Treeck, T. (2020): Digitalisierung der Hochschullehre – Aspekte und perspektiven der Transformation. Berlin: DUZ Medienhaus. Online verfügbar unter: https://www.duz-open.de/de/publikationen/digitalisierung-der-hochschullehre

Kohls, C., Himpsl-Gutermann, K. & Pohl H.-M. (2020): Digitalisierung und die Gestaltung von Lehr-/Lernräumen. In M. Deimann & T. van Treeck (Hrsg.). Digitalisierung in der Hochschullehre - Aspekte und Perspektiven der Transformation. (S. 73-89). Berlin: DUZ Medienhaus. Online verfügbar unter: https://www.duz-open.de/de/publikationen/digitalisierung-der-hochschullehre/

Kohls, C. & Münster, G (2017): Hybride Lernräume für Innovationsprozesse. In C. Igel & C. Ullrich (Hrsg.), Bildungsräume 2017. (S. 39-50). Gesellschaft für Informatik, Bonn.

van Treeck, T. (2021): 0 oder 1? Prüfungen digital umsetzen – Was der Prüfungsalltag durch die Herausforderung der Pandemie gewinnt. (S. 40-44). Deutsche Universitätszeitung (DUZ), 2021 (1).

zle (Bild: Andreas Wrede)

Space des EZ Hybride Lehrräume

Bei Interesse besuchen Sie auf THspaces den Space des EZ Hybride Lehrräume.

Digitalisierung in Lehre und Studium

Die Digitalisierung durchdringt alle Lebens- und Arbeitsbereiche und eröffnet mit ihren Informations- und Kommunikationstechnologien neue Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe, des Lernens und des Arbeitens.

M
M