Kontakt & Service

Institut für Medienforschung und Medienpädagogik

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Jürgen Sleegers

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3536

Gamescamp: Ethik und Games 2017

Gamescamp: Ethik und Games (Bild: Spielraum / TH Köln)

Im Rahmen des Projekts "Ethik und Games" veranstaltet das Institut Spielraum zum zweiten Mal ein Gamescamp "Ethik & Games" und bietet allen Interessierten zwischen 16-24 Jahren die Möglichkeit, das Gamescamp mitzugestalten, sich mit anderen auszutauschen, zu diskutieren und natürlich auch zu spielen.

# Ein Wochenende rund um Games
# Für alle von 16-24 Jahren
# Fr. 24. - So. 26. März 2017
# Anmeldung bis 10. März
# Kostenlos

Wann und wo?
Das Gamescamp: Ethik & Games findet vom 24. bis 26. März 2017 in der Akademie der Kulturellen Bildung, Küppelstein 34, 42857 Remscheid statt.

Was ist das Gamescamp?
Das Gamescamp: Ethik & Games ist ein Barcamp, das sich mit Games und dem Thema Ethik beschäftigt. Ein Barcamp ist ein offenes Format, das die Inhalte nicht gleich festlegt, sondern die Vorschläge und Interessen aller Teilnehmenden berücksichtigt. Das bedeutet, dass Ihr selbst Vorschläge einbringt, was gemacht wird oder worüber gesprochen wird.

Hier seht Ihr wie ein Gamescamp ablaufen kann.
(Anm.: Das Video zeigt Beispiele vom Gamescamp, welches von einem bundesweiten Netzwerk medienpädagogischer Institutionen durchgeführt wird. Das "Gamescamp: Ethik und Games" findet in einer kleineren Kooperation statt, verläuft aber nach dem gleichen Prinzip):
Kurzvideo: Eindrücke von einem Gamescamp

Was haben Games mit Ethik und Moral zu tun?
Games haben viel mehr mit Wertvorstellungen, Normen und Regeln zu tun, als wir im ersten Moment denken.

Immer mehr kommerziell erfolgreiche Games verlangen den Spielenden schwere moralische Entscheidungen ab oder regen eine Auseinandersetzung mit der eigenen Moral an (Bioshock, Fable, GTA V, Call of Duty: Modern Warfare 2, Mass Effect etc.).

In den letzten Jahren sind vermehrt Games veröffentlicht worden, die schwierige Themen, wie etwa Krieg oder Flucht, behandeln (Papers, Please, This War of Mine, Valiant Hearts, Cloud Chasers etc.). Längst macht nicht mehr jedes Game „Spaß“ im rein vergnüglichen Sinn.

Das immer häufiger werdende vernetzte Spielen (über Plattformen wie Steam, Battle.net, PS-Network etc.) fordert eine Auseinandersetzung mit dem Thema auf sozialer Ebene. In vielen Foren wird ausgiebig über Fairness und den Umgang miteinander in Videospielen diskutiert. Welcher Umgangston ist in Chats angebracht? Wie sollte mit Newbies in MMOs umgegangen werden? Wie weit darf eine Clan-Feindschaft gehen? Und wie steht es um die Fairness beim Zocken?

Was findest Du spannend?
Du siehst, es gibt viele Fragen! Doch welche Fragen beschäftigen Dich?

Das wollen wir von Dir beim Gamescamp wissen: Melde Dich an und bring' die Themen ein, die Dich beschäftigen!

Wie läuft das jetzt? Kann ich einfach so mitmachen?
Ja! Mitmachen können alle jungen Menschen zwischen 16 und 24 Jahren!
Jeder weiß etwas, jeder kann etwas und jeder hat etwas mitzuteilen!
Ihr solltet Euch natürlich schon mal grundsätzlich für Games interessieren, d.h. aber nicht, dass nur Hardcore-Gamer*innen teilnehmen können! Es ist nicht wichtig, wie viel oder wie oft Ihr spielt, sondern ob Euch das Thema interessiert.

Hier geht es zur Anmeldung:
barcamptools.eu/gamescamp-ethik-and-games

Ablauf & Planung
Bei einem Barcamp, wie dem Gamescamp, geht es darum, dass die Teilnehmenden das Camp selbst mit Inhalt füllen.
Wir organisieren das Drumherum, kümmern uns um Verpflegung, Unterkunft und Technik.
Ihr bestimmt die Inhalte des Gamescamps und schlagt sogenannte Sessions vor. Wir unterstützen Euch dabei natürlich.

Welche Aspekte von „Ethik & Games“ möchtet Ihr thematisieren und diskutieren? Schlagt einfach hier eine Session vor: https://barcamptools.eu/gamescamp-ethik-and-games/sessions

Das Programm startet am Freitag, 24. März 2017 um 16:00 Uhr.

Anreise & Unterkunft
Von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag dreht sich alles um Games und ihre ethischen Aspekte. Dabei übernehmen wir für Euch die Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung.

Ihr könnt ab 15:00 Uhr am Freitag, den 24. März 2017 anreisen. Beginn des Gamecamps ist 16:00. Abreise ist am Sonntag den 26. März 2017 ab 13:00 Uhr.

Das Gamescamp: Ethik & Games findet in der Akademie der Kulturellen Bildung statt: Akademie der Kulturellen Bildung, Küppelstein 34, 42857 Remscheid

Informationen zur Anreise: kulturellebildung.de/anreise.

Du hast noch Fragen, Kritik oder Anregungen?
Dann melde Dich jederzeit bei uns!

Jürgen Sleegers und André Weßel
Spielraum - Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik
TH Köln - Ubierring 48 -
50678 Köln
Tel.: 0221 8275-3563
Web: th-koeln.de/spielraum
E-Mail: spielraum@th-koeln.de
 

- - -

Das Gamescamp ist Teil des Projekts „Ethik und Games“, das von Spielraum am Forschungsschwerpunkt „Medienwelten“ des Instituts für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) der TH Köln realisiert und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Bundeszentrale für politische Bildung sowie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert wird. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW und dem Spieleratgeber-NRW statt.

M
M