Kontakt & Service

Ansprechpartnerin

Dr. Birgit Szczyrba

Dr. Birgit Szczyrba

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-3622

Flipped Classroom – Verstärkung des Selbststudiums

Angeregt von der Diskussion über das Konzept des Flipped Classroom am Tag für die exzellente Lehre traten Prof. Kampmann und B.Eng. Lotz-Blumberg an die Hochschuldidaktiker*innen der TH Köln heran, weil sie an einem bereits vor längerer Zeit umgesetzten Flipped Classroom Weiterentwicklungsmöglichkeiten identifizieren wollten.

​​Prof. Kampmanns Ausgangsfrage lautete: Wie kann in einer Flipped Classroom-Veranstaltung die Motivation in der Selbststudienphase gestärkt werden?

Beim Tag für die exzellente Lehre 2013 war ich Teilnehmer eines Workshops zum Thema ‚Flipped Classroom‘. Das ‚flipped classroom’-Konzept hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon in Eigenregie mit Videos für meine drei Pflichtvorlesungen umgesetzt und seit mehreren Jahren in Betrieb. In meiner einführenden Veranstaltung im dritten Semester war es aber über die Zeit zum Problem geworden, dass sich ein Teil der Studierenden nicht ausreichend mit Hilfe der Videos vorbereitete, so dass in meiner Lehrveranstaltung bislang bewährte Strukturen ihre Wirkung zu verlieren drohten.

Weitere Schritte

In der Analyse des TAP sowie dem anschließenden Feedbackgespräch des Lehrenden mit den Studierenden wurden weitere Schritte zur Gestaltung der Lehrveranstaltung geplant: Fokussierung des Learning Outcome der Veranstaltung, Verzahnung der Videos und der Präsenzveranstaltungen sowie Bearbeitung von Aufgaben und Problemen auf Prüfungsniveau im Semesterverlauf zur Prüfungsvorbereitung. Die Gruppenarbeiten in der Übung sollen nun für eine Einbindung aller Studierenden mit Bezug auf die Prüfung weiter ausgebaut werden.

+ Literatur

Frank, A. Fröhlich, M.; Lahm, S. (2011): Zwischenauswertung im Semester: Lehrveranstaltungen gemeinsam verändern. In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE), 6/3, S. 310-381. Online verfügbar unter: http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/article/view/354

van Treeck, T.; Himpsl-Gutermann, K; Robes, J. (2013): Offene und partizipative Lernkonzepte - E-Portfolios, Moocs und Flipped Classrooms. In: Ebner, Martin; Schön, Sandra: Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologien. 2. Aufl. Online verfügbar unter: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/149/name/offene-und-partizipative-lernkonzepte

Bonnet, Martin; Hansmeier, Edith & Kämper, Nadine (2013). Ran ans Werk! Erfolgreiche Umsetzung eines Inverted-Classroom-Konzeptes im Grundlagenmodul Werkstofftechnik für studierendenzentriertes und kompetenzorientiertes Lernen im Maschinenbau. In: Tekkaya, A. E. et al. (Hrsg.), TeachING-LearnING.EU discussions. Innovationen für die Zukunft der Lehre in den Ingenieurwissenschaften, 25-33. Online verfügbar unter: http://www.teaching-learning.eu/fileadmin/documents/News/TeachING-LearnING-EU_Publikation2013.pdf

Reis, O. (2011): Sinn und Umsetzung der Kompetenzorientierung. Lehre ‚von hinten‘ denken. In: Becker, P. (Hrsg.): Studienreform in der Theologie. Eine Bestandsaufnahme. Münster, S. 108-127.

M
M