Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Leitung

Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

  • Technische Hochschule Köln

  • Telefon+49 221-8275-3371

Prof. Dr. Andreas Thimmel

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3344

Kontakt

Sabine Becker

Angewandte Sozialwissenschaften

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3733

Saloua Oulad M Hand

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48a
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3435

Erasmus + Mobilitätsprojekt mit Marokko – internationale Austauschmöglichkeiten für Studierende

Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften hat mit dem Institut National de l’Action Sociale in Tanger/Marokko das Austauschprojekt „Erasmus +“ (Soziale Arbeit in Deutschland und Marokko) gestartet – unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Thimmel, Institut für Kinder, Jugend, Familie und Erwachsene und Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad, Institut für Interkulturelle Bildung und Entwicklung.

Zu den studentischen Adressat*innen des Projekts zählen Studierende der Studiengänge Soziale Arbeit (BA) und Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit (MA) an der Fakultät 01 und der Studiengänge der Sozialen Arbeit am INAS sowie Dozierende der Fakultät 01 und des INAS, die in den Studiengängen der Sozialen Arbeit lehren. Das Mobilitätsprojekt läuft von Juni 2018 bis Mai 2020.

Studierenden der Fakultät wird bis zu fünf Monaten ein Aufenthalt in Tanger finanziert über einen Reisekostenzuschuss und ein entsprechendes Stipendium. Sie können wahlweise entweder ein Semester Soziale Arbeit am INAS in Tanger studieren oder ihre Praxisphase in einer Praxiseinrichtung absolvieren. Die Kontakte zu Praxiseinrichtungen werden vom INAS organisiert. Zu den Voraussetzungen für die Teilnahme der Studierenden von deutscher Seite gehören u.a. Sprachkenntnisse in Französisch und/oder Arabisch auf EU-Referenzniveau B1 für Praxisphase und Studium. Beim Studium ist auch Referenzniveau A2 möglich, sofern die Studierenden vor oder während des Auslandsaufenthalts einen Französischkurs belegen.

Weitere Auswahlkriterien und genauere Zeitplanungen zum Mobilitätsprojekt sind noch in der Abstimmung. Dennoch möchten wir jetzt schon auf das Mobilitätsprojekt aufmerksam machen und Studierende bitten, sich bei Interesse jetzt schon bei uns zu melden, da die Planung der Aufenthalte einigen zeitlichen Vorlauf benötigt. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei unseren Ansprechpersonen für das Projekt.

M
M