Kontakt & Service

Prof. Dr. Annette Blöcher

Prof. Dr. Annette Blöcher

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum 345
  • Telefon+49 221-8275-3659

Prof. Ragna Seidler-de Alwis

Prof. Ragna Seidler-de Alwis

Informations- und Kommunikationswissenschaften
Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3387

Prof. Dr. Kai Thürbach

Prof. Dr. Kai Thürbach

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3858

Digitalisierung: Herausforderungen und Chancen für einen Konzern im Wandel

Herr Dr. Richard Hesch, Director Delivery and Multichannel bei der Metro Deutschland eröffnete mit seinem Vortrag zum Thema „Digitalisierung – Herausforderungen und Chancen für einen Konzern im Wandel“ am 10. April 2018 die Vortragsreihe der interdisziplinären Ringvorlesung Entrepreneurship & Innovation im Sommersemester 2018.

Initiiert und organisiert wird diese Ringvorlesung von Prof. Dr. Annette Blöcher (Fak. 04), Prof. Ragna Seidler-de Alwis (Fak. 03) und Prof. Dr. Kai Thürbach (Fak. 04).

In seinem sehr authentischen Vortrag zeigte Herr Dr. Hesch vor vielen interessierten Studierenden auf, welche Herausforderungen Digitalisierung, als akut starker Treiber im Handel, bietet. Etablierte Handelsunternehmen sind auf den Ebenen Kundenbeziehung, Wettbewerb, Organisation / Ressourcen und Kosten / Ertrag herausgefordert. Die ständige Verfügbarkeit von Waren im Netz und die damit einhergehende Kundenindividualisierung sind nur zwei Beispiele dafür. Anschaulich machte er aufmerksam, dass im Handel online & offline längst vermischt agieren und an welchen unterschiedlichen Kundenkontaktpunkten Digitalisierung in einem großen und internationalen Handelskonzern an- und umgesetzt werden kann. Die Analyse von Kunden- und Produktdaten können helfen schneller und besser zu prognostizieren und auf Veränderungen beim Kunden und Wettbewerb zu reagieren, d.h. ein lernendes und agiles Unternehmen zu sein. Grundlage dafür ist eine Kulturveränderung in der Organisationsstruktur, das bedeutet unter anderem eine Veränderung hierarchischer Organisationsstrukturen zu agilen Organisationsstrukturen. Herr Hesch zeigte auf, dass die Metro Deutschland sich diesen Herausforderungen stellt, u.a. durch das neue Ziel der wichtigste Marktplatz für die Gastronomie zu werden.

Ein Fazit von Herrn Dr. Hesch: „Erfolg kann sich langfristig nur einstellen, wenn Zuverlässigkeit beim Kunden erreicht wird, aber auch die Kosten der Digitalisierung sich rechnen und auf Wertzuwachs zielen.“

Im nächsten Vortrag am 17.4. wird der Gründer und Geschäftsführer von Pixum-Diginet Daniel Attalah von der Innovationskultur in digitalen Unternehmen berichten.

M
M