Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678

Kontakt

Dr. Donja Amirpur

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Telefon+49 221-8275-3447

Das Essen der Kinder: Zwischen Pädagogisierung, Konsum und Kinderkultur.

Tagung, 06. Dezember 2018

Das Essen der Kinder (Bild: Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (DIPF))

Vom 06. - 07. Dezember 2018 veranstaltet das Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung der Universität Bielefeld in Kooperation mit dem Forschungsschwerpunkt Bildungsräume in Kindheit und Familie und der Frankfurt University of Applied Sciences die Tagung "Das Essen der Kinder: Zwischen Pädagogisierung, Konsum und Kinderkultur".

Auf einen Blick

Essen der Kinder: Zwischen Pädagogisierung, Konsum und Kinderkultur.

Tagung

Wann?

  • 06. Dezember 2018 bis 07. Dezember 2018
  • 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Wo?

Universität Bielefeld
Fakultät für
Erziehungswissenschaft
AG 1 Allgemeine Erziehungswissenschaft
33501 Bielefeld


In der europäischen Kulturgeschichte der Moderne ist Ernährung eng mit pädagogischen Erwartungen verknüpft. Dies zeigt sich aktuell in den kritischen Debatten zum Ernährungsverhalten westlicher Gesellschaften, in denen Ernährung und Essenssituationen als bedeutende Erziehungs- und Bildungsgegenstände verhandelt werden. Wenngleich diese Perspektiven quer über die Lebensphasen hinweg als relevant erkannt werden, ist es gerade das Essen von Kindern, das im (fach-)öffentlichen Blick steht. Hieran anknüpfend möchte die Tagung entlang von kultur- und erziehungswissenschaftlichen sowie kindheitstheoretischen Perspektiven auf das Essen von Kindern und dessen Pädagogisierung eingehen:
Zum einen wird dabei die Vielfalt an Essensarrangements
der Kindheit sichtbar gemacht und in ihrer pädagogischen Relevanz untersucht.

Das schließt auch Fragen zur Konstituierung der verschiedenen pädagogischen Dimensionen von Ernährung in und über sprachlich vermittelte Diskurse, Ernährungsbildungsprogramme oder Praktiken der Nahrungsversorgung ein. Zum anderen soll den kindlichen Perspektiven auf die kulinarische Welt und ihren Aneignungstätigkeiten Raum gegeben werden, um Einblicke in Praktiken des Kindseins zu erhalten. Auf der Grundlage des Paradigmas der Sozio-Kulturalität des Essens lassen sich dabei die ernährungsbezogenen Bildungs- und Subjektivierungspraktiken von Kindern wie auch das Generationenverhältnis rekonstruieren.
 

Die Tagung wird veranstaltet von


Dr. Friederike Schmidt, Universität Bielefeld, Zentrum für
Kindheits- und Jugendforschung (ZKJF);


Prof. Dr. Lotte Rose, Frankfurt University of Applied
Sciences, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit;


Prof. Dr. Marc Schulz, Technische Hochschule Köln,
Forschungsschwerpunkt Bildungsräume in Kindheit und
Familie.

Anmeldungen sind bis zum 31. Oktober 2018 möglich.
 

Zentrum für Kindheits und Jugendforschung

Das Ziel des ZKJF ist die Förderung und Profilierung der interdisziplinären sozial- und erziehungswissenschaftlichen Bielefelder Kindheits- und Jugendforschung. Es versteht sich als selbstorganisiertes Arbeits-, Diskussions- und Publikationsforum und als Ort eines langfristig angelegten inter- und intradisziplinären Austauschs zu theoretischen und empirischen Fragen der Kindheits- und Jugendforschung innerhalb der Universität Bielefeld und darüber hinaus.

M
M