Kontakt & Service

IFG - Institut für Geschlechterstudien

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Institutsleitung/Kontakt

Prof. Dr. Inken Lind

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Geschlechterstudien (IFG)

  • Technische Hochschule Köln

  • Telefon+49 221-8275-3165

Planung/Umsetzung

Peter Gotthardt

Boys Day 2019 - Arbeiten mit und für Menschen und Karriereoptionen schließen sich nicht aus!

Teilnehmer des Boys´ Day 2017 an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften (Bild: Heike Fischer/TH Köln)

Insgesamt 44 Schüler im Alter von 12-14 Jahren aus Gymnasien und Gesamtschulen Kölns nahmen am 28.03. am diesjährigen Angebot im Studiengang Soziale Arbeit teil, um herauszufinden, was ein Studium der Sozialen Arbeit bedeutet und welche Chancen und Möglichkeiten sich Ihnen dadurch bieten.

Zur Begrüßung verwies die verantwortliche Professorin Dr. Inken Lind darauf hin, dass ein Interesse am Studiengang vor allem motiviert sein sollte durch die Inhalte und die Tätigkeit mit Menschen, dass aber eine relativ gute Arbeitsmarktlage und Aufstiegschancen gerade für Männer in der Sozialen Arbeit Tatsachen sind, die oft wenig bekannt sind.

Der Tag stand ganz unter dem Motto ‚sich öffnen für neue Erfahrungen‘ und so wurden die Jungen von einem Team männlicher Mentoren aus dem Studiengang unter der Leitung des erfahrenen Sozialpädagogen Peter Gotthardt durch die Fakultät geführt, erlebten den Umgang mit neuen Medien in der Lehre, nahmen an einem Seminar teil, erkundeten die zentralen Einrichtungen und wurden aktiv in die Lehrveranstaltung eingebunden. Während des Boys Day hatten die Jungen auch Gelegenheit, mit männlichen Lehrenden im Studiengang über deren berufliche Biographie zu sprechen und konnten die Erfahrung machen, dass die Wege in die Soziale Arbeit oft nicht ganz gradlinig und über den Umweg eines typischen Männerberufs erfolgen. Gerade diese persönlichen Gespräche mit den Professionellen der Sozialen Arbeit gaben Einblicke in unterschiedliche Motivationslagen und Lebensmodelle von Männern. Das ‚Leben als Student der Sozialen Arbeit‘ erprobten die Jungen nicht zuletzt auch durch einen Mensabesuch, zu dem die Fakultät alle Teilnehmer des Boys Day einlud.

Bei der abschließenden Reflexion am Ende der Veranstaltung waren sich alle Boys´ Day-Teilnehmer einig, dass sie einen guten Einblick in das Studium der Sozialen Arbeit und ihren umfangreichen Tätigkeitsfeldern gewonnen hatten. Zahlreiche Nachfragen bezogen sich auf Karrierewege innerhalb einer Hochschule und die konkrete Arbeit in der Praxis. Die Fakultät dankt den aufgeschlossenen Schülern für ihr Interesse und ihre Aufmerksamkeit!

M
M