Mies im Westen

Ausstellungsreihe | Mies van der Rohe im Westen (Bild: DESERVE Berlin |  M:AI NRW | TH Köln)

Die Ausstellungsreihe „Mies im Westen“ zeigt ab Mai wenig beachtete Arbeiten und Spuren des Architekten Ludwig Mies van der Rohe in NRW. In Koproduktion mit dem Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI NRW) haben Architektur-Studierende der TH Köln, der TH Mittelhessen und der Alanus Hochschule gemeinsam die Ausstellungen entwickelt.

Gezeigt werden Projekte Mies van der Rohes in Aachen, Krefeld und Essen, die bislang kaum Beachtung gefunden haben. Unter Leitung von Prof. Dr. Daniel Lohmann vom Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege der TH Köln und Prof. Norbert Hanenberg haben die Studentinnen und Studenten das Konzept der Ausstellung entwickelt, die Inhalte gestaltet und die Ausstellungsarchitektur entworfen und gebaut.

Die drei Teilausstellungen zeichnen die Entwicklung Mies van der Rohes vom Handwerkslehrling zum Bauhausdirektor und weltbekannten Star-Architekten anhand von geplanten, gebauten und zerstörten Werken nach. Zusammengeführt werden die Ausstellungen schließlich in einer Präsentation im Landeshaus des Landschaftsverbands Rheinland in Köln vom 11. Oktober bis 14. November 2019.

Drei Wirkungsstätten – drei Ausstellungen

AACHEN // 12. Mai - 16. Juni 2019
NAK Neuer Aachener Kunstverein, Passstraße 29, 52070 Aachen
Eröffnung: Samstag, 11. Mai, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Di - So, 14 - 18 Uhr

KREFELD // 16. Mai - 30. Juni 2019
Mies van der Rohe Business Park, Girmesgath 5, 47803 Krefeld
Eröffnung: Mittwoch, 15. Mai, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Di - Fr, 10 - 18 Uhr; Sa - So, 12 - 18 Uhr

ESSEN // 23. Mai - 5. Juli 2019
NEUE GALERIE der VHS Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
Eröffnung: Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mo - Fr, 9 - 21 Uhr; Sa, So und Feiertage geschlossen
Gesonderte Öffnungszeiten: Sa + So, 15. + 16. Juni: 9 - 17 Uhr

M
M