Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Monika Probst

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3948

46. Jahrestagung der dghd an der TH Köln

Keyvisual dghd 17 (Bild: -)

Unter dem Thema "Prinzip Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung und Wertefragen" findet vom 8. bis 10. März 2017 die 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) auf dem Campus Südstadt der TH Köln statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter. www.dghd17.de.

Von der lehrenden zur lernenden Hochschule – welche Verantwortung kann und soll die Didaktik für die Hochschulentwicklung übernehmen? Und auf welchen Grundlagen? Zur Profilbildung der Hochschuldidaktik bietet die dghd-Jahrestagung 2017 ein breites Programm mit über 50 Workshops an, dazu eine Vielzahl von Diskurswerkstätten, Impulsforen und Hacking Education zu Vielfalt, Offenheit, Internationalisierung, Kultur des Ermöglichens, Qualität sowie wissenschaftliche Relevanz. Am Donnerstag, 9. März, findet eine Podiumsdiskussion statt mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Die Tagung richtet sich an Didaktikerinnen und Didaktiker, Lehrende und Studierende. Gastgeberin ist die TH Köln.

Zu den Programmschwerpunkten gehören:

  • 8. März 2017: Keynote von Prof. Dr. Dieter Euler: „Pädagogische Hochschulentwicklung zwischen Vision und Illusion“
    Dieter Euler ist Professor für Educational Management an der Universität St. Gallen mit den Schwerpunkten Wirtschaftspädagogik, Bildungsmanagement und Hochschulentwicklung.
  • 9. März 2017: Keynote von Prof. Dr. Gabi Reinemann: „Vom Eigensinn der Hochschuldidaktik"
    Gabi Reinemann ist Professorin für Lehren und Lernen an der Hochschulen an der Universität Hamburg. Sie leitet das Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen und ist wissenschaftliche Leiterin des Schwerpunkts Hochschuldidaktik.
  • 9. März 2017: Keynote von Prof. Dr. Manfred Prenzel
    Manfred Prenzel ist Professor für empirische Bildungsforschung an der Technischen Universität München und Vorsitzender des Wissenschaftsrates.
  • 9. März 2017: Podiumsdiskussion zu strategischer Implementierung guter Lehre an Hochschulen
    Gäste: Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Prof. Dr. Manfred Prenzel (TU München), Prof'in Dr. Sylvia Heuchemer (TH Köln), Prof'in Dr. Gabi Reinmann (Universität Hamburg), Prof'in Dr. Marianne Merkt (Hochschule Magdeburg-Stendal).
  • 10. März 2017: Keynote von Prof. Dr. Dr. Oliver Reis: „Welche Praxis brauchen Werte in der Hochschulbildung?"
    Oliver Reis ist Professor für Religionspädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion an der Universität Paderborn und seit 2003 deutschlandweit Referent zu Fragen des Hochschullehren und -lernens für theologische und außertheologische Studiengänge; sein Schwerpunkt ist eine kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung.

Große Resonanz

"Die große Resonanz auf unseren Call for Papers zeigt, dass wir uns mit vielen anderen Hochschulen in einem intensiven Kulturwandel von der lehrenden zur lernenden Bildungseinrichtung befinden", so Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der TH Köln und Mitglied des Steuerungskomitees der Jahrestagung. "Umso wichtiger ist deshalb der hochschulübergreifende Austausch über Fragen der Profilbildung und der zugrunde liegenden Werte. Die Tagung wird uns Wege zeigen, gute Lehre als Profilelement zu implementieren."

Im Rahmen der Jahrestagung findet außerdem der Kongress "Erfolgreich studieren – Was leistet gute Lehre?" des Ministeriums fürs Wissenschaft, Innovation und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Tag für die exzellente Lehre der TH Köln statt. Dabei werden auch der Lehrpreis der Hochschule sowie der Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung verliehen.

Informationen zur Anmeldung

Die Tagungsgebühr beträgt 120,00 Euro für dghd-Mitglieder, 170,00 Euro für Nichtmitglieder und 30,00 Euro für Studierende. Das komplette Tagungsprogramm, organisatorische Informationen und Anmeldung unter  www.dghd17.de

Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik

Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft aller an den Themen Hochschuldidaktik und Studienreform interessierten Personen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich). Die dghd bietet ein Forum für hochschuldidaktische Forschung und Entwicklung, fördert die hochschuldidaktische Diskussion und nimmt zu wichtigen Fragen von Hochschullehre und -studium Stellung.

9.12.2016

M
M