Zu Gast im Bayer Pharmaforschungszentrum

Studierende des vierten Fachsemesters Pharmazeutische Chemie und Prof. Dr. Nicole Teusch am Pharmaforschungszentrum der Bayer HealthCare AG am Standort Wuppertal (Bild: Sonja Theinmann/Bayer Business Service GmbH)

Am 23. Juni 2015 besuchten Studierende des vierten Fachsemesters Pharmazeutische Chemie das Pharmaforschungszentrum der Bayer HealthCare AG am Standort Wuppertal.

Die Exkursion nach Wuppertal wurde von Prof. Dr. Nicole Teusch, ehemals Leitende Angestellte im Bereich "Global Drug Discovery" der Bayer HealthCare AG und seit 2011 berufen für den Schwerpunkt "Bio-Pharmazeutische Chemie" an der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften organisiert.

"Im Rahmen einer fortgeschrittenen seminaristischen Vorlesung bieten Exkursionen die einmalige Möglichkeit, theoretische Fachinhalte mit der industriellen Anwendung vor Ort zu verknüpfen und einen nicht zu unterschätzenden Motivationsschub für das weitere Studium zu entwickeln", betonte Frau Prof. Teusch beim Besuch ihrer ehemaligen Arbeitsstätte. Dass die Testung von fast vier Millionen "kleinen Molekülen" in nur wenigen Wochen möglich ist und darüber hinaus vollständig automatisiert abläuft, überraschte und faszinierte die Besucher gleichermaßen. Der Ablauf eines biochemischen Screens konnte live miterlebt werden.

Ein weiteres Highlight stellte sicherlich die Führung durch die Abteilung "Kristallographie/ Polymorphie" dar, die den Besuchern eindrucksvoll die Auswirkung unterschiedlicher Kristallisationsformen eines Arzneistoffs veranschaulichte. Der Besuch wurde schließlich erfolgreich mit einer Präsentation aus dem Bereich "University & Talent Relations" der Bayer Business Services GmbH abgerundet, die den Studierenden unterschiedliche Einstiegs-, Beschäftigungsmöglichkeiten und Karriereoptionen im Rahmen des Konzerns darlegte.

Text: Prof. Dr. Nicole Teusch

M
M