Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Viola Gräfenstein

  • Telefon+49 221-8275-3687

TH Köln begrüßt rund 1.200 neue Studierende

Derzeit beginnen rund 1.200 Erstsemester ihr Studium an der TH Köln. Rund 6.200 Interessierte bewarben sich auf die freien Plätze in den neun Bachelor- und 20 Masterstudiengängen, die zum Sommersemester Studierende im ersten Fachsemester aufnehmen.

Knapp 2.800 Bewerbungen gingen bei der TH Köln für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Banking and Finance sowie Wirtschaftsrecht ein. Insgesamt stehen 235 Plätze zur Verfügung. Bei den Masterstudiengängen gab es die größte Nachfrage bei den Studiengängen Marktorientierte Unternehmensführung, Maschinenbau sowie Informatik/Computer Science.

Die TH Köln wurde für ihre innovative Lehr- und Lernkultur mehrfach ausgezeichnet.

„Wir verstehen Lehrende und Studierende als Partner im Bildungsprozess, die gemeinsam Verantwortung für den Lernprozess übernehmen. In dieser Gemeinschaft  – der sogenannten universitas -  steht der Dialog zwischen Lehrenden und Lernenden im Mittelpunkt“, sagte Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium zur Begrüßung.

Ca. 20 Prozent der Erstsemester haben eine ausländische Staatangehörigkeit. Rund 14  Prozent verfügen über eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung. Sie studieren vor allem in den englischsprachigen Masterstudiengängen.

„Vielfalt, Offenheit und Internationalität sind tragende Kernwerte unserer Hochschule. Ohne dieses Verständnis wären wir kein Tor zur Welt der Wissenschaft, könnten wir Wissenschaft nicht wirksam machen für die Gesellschaft und bliebe unsere Vorstellung von qualitätsvollem Lehren, Lernen und Forschen unvollständig“, so Heuchemer weiter.

Während der Erstsemesterbegrüßung hatten die Studierenden im Rahmen einer Infobörse mit 18 Ständen die Möglichkeit, sich über verschiedene Unterstützungs- und Serviceangebote zu informieren. Neben dem International Office, der Studienberatung, dem Sprachlernzentrum und dem Career Service waren unter anderem der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA), das Kölner Studierendenwerk und das Kölner Hochschulradio Kölncampus vertreten.

M
M