Prozessmanagement in der Praxis – UNITY AG in der FH Köln

Wie führt man ein Prozessoptimierungsprojekt durch? Welche Methoden wendet man an, was ist in den Projektphasen zu beachten und wie bekommt man eigentlich querschießende Workshop-Teilnehmer in den Griff?

Matthias Söllner und Tobias Lier von der UNITY AG gaben Studierenden der FH Köln am 01.04.2014 einen Einblick in ihre Arbeit als Berater. Nachdem bereits im Juni 2013 ein Vortrag und Workshop in Kooperation stattfand, lernten auch in diesem Semester etwa 130 Studierende des Bachelorstudiengangs Produktion und Logistik die UNITY-Beratungsphilosophie sowie Methoden aus dem Projektgeschäft der UNITY kennen. Wo sonst Prof. Tom Tiltmann über Wirtschaftsinformatik referiert, stand diesmal praxisbezogenes Prozessmanagement auf dem Vorlesungsplan.

Am Institut für Produktion ist die Prozessmodellierungssprache OMEGA seit Jahren Teil des Lehrplans. Davon profitierten die Studenten, denn dank ihrer theoretischen Grundlagen fiel es ihnen leicht, das UNITY-Projekt und die OMEGA-Anwendungsmöglichkeiten nachzuvollziehen.

In den kommenden Wochen setzen die Studierenden, die im Studium erlernten Prozesskenntnisse in eigenen Projekten um. Durch die Vorstellung des Beratungsprojekts konnten die Studierenden einen ganz neuen Blick auf den Einsatz einer Prozessmodellierungssprache werfen und sich auf die Herausforderungen ihres eigenen Projekts vorbereiten.

Die Resonanz auf die Veranstaltung war von beiden Seiten durchweg positiv.

M
M