Promotion Philipp Stade

Am 14.06.2018 hat Philipp Stade seine Dissertation zum Thema „Perzeptiv motivierte, parametrische Synthese binauraler Raumimpulsantworten“ erfolgreich verteidigt.

Philipp Stade Am 14.06.2018 hat Philipp Stade seine Dissertation zum Thema „Perzeptiv motivierte, parametrische Synthese binauraler Raumimpulsantworten“ erfolgreich verteidigt. (Bild: Philipp Stade, TH Köln)

Für seine Dissertation an der TU Berlin bei Professor Stefan Weinzierl erhielt Herr Stade „magna cum laude“. Herr Stade entwickelte und testete Verfahren für die parametrische Beschreibung eines Schallfeldes, die für eine kopfhörerbasierte Hörbarmachung genutzt werden kann. Wir gratulieren Herrn Stade zu dieser außerordentlichen Leistung.

Philipp Stade studierte an der Technischen Hochschule Köln im Master Media- and Imaging Technology. Zwischen 2013 und 2018 war er an der Technischen Hochschule Köln als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Pörschmann in der Akustik tätig.

Die Inhalte seiner Dissertation, die gemeinsam von Prof. Weinzierl und Prof. Pörschmann betreut wurde, hat er maßgeblich im Rahmen eines vom BMBF geförderten Forschungsprojektes an der TH Köln erarbeitet. Mit den entwickelten Werkzeugen und Verfahren können Räume parametrisch so beschrieben werden, dass eine nahezu unverfälschte Wiedergabe über Kopfhörer möglich wird.  Dieses ist u.a. für den Einsatz in der Raumakustik oder bei Audioaufnahmen für Anwendungen im Bereich der virtuellen Realität und erweiterten Realität relevant.

M
M