Kontakt & Service

Referentin für Gleichstellung

Lena Nölkenbockhoff

Lena Nölkenbockhoff

  • Telefon+49 221-8275-5165

Präventions- / Sensibilisierungsmaßnahmen gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt beschlossen

Die Verabschiedung des Kataloges der Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen erfolgte am 24. Juni 2020 im Senat der TH Köln. Neben der Erstellung von umfassendem Informationsmaterial, welches über die Website der TH Köln zur Verfügung gestellt werden soll, sieht der Katalog die Umsetzung von acht weiteren, hochschulweiten in den kommenden drei Jahren vor.

Die im April 2020 im Rahmen der amtlichen Mitteilungen veröffentlichte „Ordnung zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an der TH Köln“ sieht vor, dass binnen sechs Monaten nach ihrer Verabschiedung ein Katalog mit Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen seitens der TH Köln verabschiedet wird. Die einzelnen Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen waren in Form von Kurzkonzepten zunächst durch den status- und spartenübergreifenden Arbeitskreis gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt der TH Köln ausgearbeitet und anschließend priorisiert worden. Die entsprechende Übersicht der Vorhaben, inklusive anberaumter Zeiträume für die Umsetzung wurde dann verschiedenen Hochschulgremien und zuletzt dem Senat am 24. Juni 2020 vorgelegt.

Gemäß dem Beschluss des Präsidiums vom 03. Juni 2020 erfolgt die Umsetzung der einzelnen Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen nun in den jeweils thematisch zuständigen Hochschulreferaten. Der Arbeitskreis gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt begleitet diese Umsetzung und wird die Maßnahmen evaluieren, ebenso wie er den Katalog der Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt in drei Jahren überarbeiten wird.

September 2020

M
M