Posterpreis für Akustiker Tim Lübeck

Auf der DAGA 2018, der Deutschen Jahrestagung für Akustik in München, ist Tim Lübeck für seine Arbeit "A Real-Time Application for Sound Source Localization Inside a Spherical Microphone Array" mit dem Preis für das beste Poster ausgezeichnet worden.

daga2018_5 (Bild: TH Köln)

Der Student der Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik) hat in seiner Bachelorarbeit untersucht, wie man in einem Raum die Position einer Schallquelle, aus den Messsignalen mehrerer Mikrophone bestimmt. Die Bestimmung der genauen Position des Mundes eines Sprechers oder der Position der Gitarre ist für die Untersuchungen in dem Forschungsprojekt „Natürliche raumbezogene Darbietung selbsterzeugter Schallereignisse in virtuellen auditiven Umgebungen“ (NarDasS) wichtig, in das Lübeck mit seiner Bachelorthesis eingebunden war. Betreut wurde er dabei von Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Christoph Pörschmann und Johannes Arend (M.Sc.). Tim Lübeck hat mittlerweile den Bachelorstudiengang erfolgreich abgeschlossen und studiert jetzt an unserer Hochschule den Master Communication Systems and Networks. Seine Untersuchungen setzt er fort: als wissenschaftlicher Mitarbeiter ist er weiterhin am Forschungsprojekt NarDasS beteiligt. 

M
M