„Ordnung zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an der TH Köln“ veröffentlicht

Mit der „Ordnung zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung und Gewalt“ setzt die TH Köln einen weiteren Impuls für ein gewalt- und diskriminierungsfreies Studien- und Arbeitsumfeld, ebenso wie sie eindeutige Verfahrensabläufe bei einem Verstoß gegen das Verbot von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt festlegt.

Mitte 2018 hatten die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten die Überarbeitung der seit 2000 gültigen Richtlinie gemeinsam mit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten angestoßen. Seitens des Gleichstellungsbüros wurde dann ein erster Entwurf verfasst und seitens der zentralen Gleichstellungsbeauftragten ein status- und bereichsübergreifender Arbeitskreis gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der TH Köln gegründet. Der Entwurf wurde durch diesen Arbeitskreis finalisiert und dem Präsidium vorgelegt. Zur Information und Diskussion sowie gleichzeitig als erste Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahme wurde dieser Entwurf anschließend dem Studierendenparlament, der Verwaltungskonferenz, der Fakultätenkonferenz, ebenso wie den Personalräten vorgelegt. Anmerkungen und Ergänzungen aus den Gremienfeedbacks wurden wiederum seitens des Gleichstellungsbüros eingearbeitet und der entsprechende Entwurf dem Präsidium und letztendlich dem Senat zum Beschluss im November 2019 vorgelegt.

Neben der Definition von Grundsätzen in der Behandlung der Thematik sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der TH Köln, benennt die nun im April 2020 veröffentlichte Ordnung Beratungs- und Beschwerdestellen, die von Betroffenen aufgesucht werden können. Die Verfahren zur Beratung und ggf. Prüfung und Sanktionierung von Fällen seitens der TH Köln werden ebenfalls beschrieben.

Binnen sechs Monaten ist der Arbeitskreis gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt nun angehalten, einen Entwurf für einen Katalog an Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen zu erstellen und ebenfalls zum Beschluss vorzulegen.

Die kürzlich verabschiedete Ordnung ersetzt die Richtlinie zur Vermeidung von sexueller Belästigung und Gewalt an der Fachhochschule Köln aus dem Jahr 2000.

Ordnungsdokument Publikation zur neuen Ordnung (Bild: TH Köln)
M
M