Nachbericht zur 25. Tagung „Kölner Gespräche zu Architektur und Denkmalpflege“

25. Kölner Gespräch Architektur und Denkmalpflege (Bild: TH Köln Architektur)

Bereits zum 25. Mal luden das Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege der Fakultät für Architektur und das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland gemeinsam zu den „Kölner Gesprächen zu Architektur und Denkmalpflege“ ein.

Am 13. November 2017 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Denkmalbehörden, der kirchlichen Bauverwaltung sowie aus Architekturbüros und Fachfirmen, um über aktuelle Themen der Denkmalpflege zu diskutieren. Diese Tagung hatte zum Thema „Das Fenster im Baudenkmal: Wert – Pflege – Reparatur“.

200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung in die Abtei Brauweiler (Stadt Pulheim) gefolgt. 8 Referate zeigten Wege auf, wie historische Fensteranlagen erhalten und restauriert werden können. In mehreren Diskussionsrunden wurde u.a. über Erhaltungsstrategien und –verfahren diskutiert.

Kooperationsvertrag mit dem Landschaftsverband Rheinland

Mit der 25. Tagung konnten die TH Köln und der Landschaftsverband Rheinland ein kleines Jubiläum feiern. Die sehr bewährte Zusammenarbeit wurde nun auch offiziell vereinbart. So konnten Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Becker für die TH Köln und Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke für den Landschaftsverband Rheinland einen entsprechenden Kooperationsvertrag für die Durchführung der Tagungen unterzeichnen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit steht damit nun auf einem noch festeren Fundament. Für das Jahr 2018 sind bereits die nächsten beiden Tagungen in Planung.

M
M