Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48a, 50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Matthias Otten

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3360

Akademisches Angebot des Studiums der Sozialen Arbeit aus postkolonialer Perspektive analysieren

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) wird in Kooperation mit der Kwame Nkrumah University of Science and Technology in Kumasi, Ghana nächstes Jahr das ASA-Projekt "Lehrpläne und Lernmaterialien für das Studium der Sozialen Arbeit aus postkolonialer Perspektive analysieren" durchführen und sucht dafür noch Teilnehmer*innen.

Zwei Teilnehmer_innen mit Lebensmittelpunkt in Deutschland und zwei Teilnehmer_innen aus Ghana werden ab April 2020 drei Monate Praktikum in Würzburg und im Herbst/Winter 2020 drei Monate Praktikum in Kumasi, Ghana absolvieren. Begleitetend finden mehrere Seminare statt, die dazu beitragen sollen, dass die Teilnehmenden globale Zusammenhänge besser verstehen und ihre Kompetenzen in Methoden der entwicklungspolitischen Bildungs- und Projektarbeit, im Umgang mit Diversität, in Konfliktbearbeitung sowie Antirassismus erweitern.

Das Projekt hat die Nummer 1206 (Programmkomponente ASA Hochschule global); die detailierte Projektbeschreibung finden Sie auf der ASA-Webseite (Links s. Infokasten)

Das Verfassen einer Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterthesis) innerhalb des Projektes ist - in Absprache mit der Heimathochschule - möglich.

Unterkunft, Reise- und Versicherungskosten etc. werden weiterstgehend durch das ASA-Programm übernommen, außerdem gibt es ein Taschengeld.

Die Voraussetzungen für die Bewerbung sind ebenfalls der ASA-Webseite zu entnehmen (s. Infokasten)

Es können sich auch internationale Studierende/Absolvent_innen mit Lebensmittelpunkt in Deutschland bewerben. Die Projektsprache ist Englisch. Der Bewerbungsprozess, Formalitäten mit ASA und das Abschlussseminar finden auf Deutsch statt.

Die Bewerbung muss über die ASA-Website (spätestens bis zum 10. Januar 2020) erfolgen. Wir empfehlen eine frühzeitige Bewerbung.

Allgemeine Fragen zu ASA, zu den Teilnahmevoraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren entnehmen Sie bitte der ASA-Website bzw. können Sie unter der eingerichteten Hotline (030 254 82-236) erfragen.

Bezüglich inhaltlicher Frage können Sie sich gerne an Franziska Neureither franziska-neureither@riseup.net wenden.

Wir freuen uns über Bewerbungen und Kontaktaufnahme!

M
M