Kontakt & Service

Institut für Angewandtes Management und Organisation

Prof. Dr. Herbert Schubert

Angewandte Sozialwissenschaften

Konzeptentwicklung sicherheitsfördernder Maßnahmen im Praxismodell SENSIKO abgeschlossen

Im anwendungsorientierten Teilprojekt arbeitet die Fachhochschule seit Mai 2014 mit Mitgliedern des Paritätischen (Kreisgruppe Köln) und älteren Bewohner/innen in den Stadtteilen Bocklemünd, Vogelsang, Deutz und Finkenberg zusammen

Ziele sind die Analyse sicherheitsrelevanter Problemlagen, die Entwicklung und Umsetzung passgenauer Maßnahmen zur Verbesserung der objektiven und subjektiven Sicherheitslage älterer Menschen im Sozialraum.
Das Unsicherheitsempfinden der Bewohner/innen wurde im ersten Schritt mithilfe einer partizipativen Bestandsaufnahme lokaler Probleme in den vier Stadtteilen analysiert. Den Abschluss dieser Projektphase bildeten die Bürgerveranstaltungen im Herbst 2014. Dort wurden die Ergebnisse der Bestandsaufnahme präsentiert und die wichtigsten Themen  in einem Abstimmungsprozess priorisiert.
Auf Grundlage der priorisierten Themen entwickelten die Mitglieder des Paritätischen mit den Bewohner/innen in den einzelnen Stadtteilen im Zeitraum von November 2014 bis Februar 2015 Konzepte zu sicherheitsfördernden Maßnahmen. Von April 2015 bis Mai 2016 werden die geplanten Maßnahmen auf den drei Ebenen a. individuelle Sicherungs- und Vorsichtsmaßnahmen (individuelle Kriminalitätsvorsorge), b. Stärkung der Gemeinschaft/Nachbarschaft (kollektive Kriminalitätsvorsorge) und c. Aufbau kriminalpräventiver Netzwerke in den vier Sozialräumen implementiert, erprobt und evaluiert.

M
M