Jahrestagung 2020 des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung

Einladung-Netzwerktreffen (Bild: Bild: Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung, Sybille Hassinger)

Die diesjährige Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung steht unter dem Thema „Intersektionalität zwischen Politik und Paradigma“.

Intersektionalität als ein Zugang in der Geschlechterforschung blickt auf eine 30-jährige Entwicklung zurück. Im Rahmen von vier Panels reflektiert die Jahrestagung den State of the Art des Konzepts Intersektionalität zwischen Politik und Paradigma. Die Tagung soll mit dem Vorschlag eröffnet werden, Intersektionalität als produktives Prinzip für eine (feministische) Erinnerungskultur weiterzuentwickeln. Dazu werden Wissenschaftler*innen ihre intersektional ausgerichteten Forschungen zu unterschiedlichen Themenfeldern zwischen Politik und Gesellschaft, Kunst und Alltag präsentieren.

September 2020

M
M