Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Marcel Hönighausen

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-5205

Hervorragende Leistungen in Bauingenieurwesen und Umwelttechnik

Die Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der TH Köln hat zehn Abschlussarbeiten von Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.200 Euro wurde von der Gesellschaft zur Förderung der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäudetechnik der TH Köln e.V. gestiftet. Die Verleihung fand im Rahmen der AbsolventInnenverabschiedung statt.

179 Absolventinnen und Absolventen der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der TH Köln wurden in diesem Sommersemester verabschiedet. Insgesamt 139 Bachelor- und 40 Masterurkunden wurden dabei ausgehändigt. Elf Studierende stachen durch Ihre Abschlussarbeiten besonders hervor und wurden für ihre Leistungen mit Auszeichnungen der Gesellschaft zur Förderung der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäudetechnik der TH Köln e.V. geehrt.

„Ich bin beeindruckt von der hohen Qualität der Arbeiten und dem weiten Spektrum des von den Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Geleisteten“, so Architekt Georg Wintgen, zweiter Vorsitzender des Fördervereins. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung, die vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie in Form eines Parcours auf dem Gelände des Campus Deutz stattgefunden hat, mit einer Förderung in Höhe von jeweils 200 Euro bedacht.

„Die Abschlussarbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger zeichnen sich durch ein ausgeprägt anwendungsorientiertes Denken, Planen und Forschen aus. Gemeinsam mit Partnern aus der Praxis konnten so nachhaltige Lösungen und innovative Beiträge für technische Entwicklungsaufgaben und Problemstellungen erarbeitet werden“, betont Prof. Karl Heinz Schäfer, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der TH Köln.

Bachelorpreise

Martin Christian Hartmann: „Entwurfsplanung zur Umgestaltung der Hauptstraße (L82) in Köln Porz Zündorf“, betreut von Prof. Karl Heinz Schäfer (TH Köln) und Nora Scheper (Stadt Köln)

Peter Herkenrath: „Anwendungsmöglichkeiten der BIM-Methodik in der Bauwerksinstandsetzung am Beispiel einer Deckenabdichtungsmaßnahme“, betreut von Prof. Günter Greitens (TH Köln) und Rokhshid Farhat (Strabag AG)

Lennart Jankowiak: „Untersuchung von Stützflüssigkeitsverlusten und Betonmehrverbrauch bei der Schlitzwandherstellung beim Bauvorhaben Stuttgart 21, PFA 1.6a, Los 3“, betreut von Prof. Dr. Josef Steinhoff (TH Köln) und Dr. Axel Ruiken (Wayss & Freytag AG)

Adrian Kappes: „Erstellung von digitalen Hilfsmitteln zur Aussteifung von Hallentragwerken für den Einsatz in der Lehre“, betreut von Prof. Hannelore Damm und Prof. Dr. Ansgar Neuenhofer (beide TH Köln)

Viktoria Lang: „Tragwerksplanung zum Neubau eines Mehrfamilienhauses“, betreut von Prof. Dr. Winfried Roos und Viktor Wagner (beide TH Köln)

Masterpreise

Tim Philipp Holighaus: „Nachrechnung historischer Eisenbahn-Gewölbebrücken aus Mauerwerk“, betreut von Prof. Dr. Winfried Roos (TH Köln) und Dr. Ralph Schneider (DB Engineering & Consulting GmbH)

Maik Labusga: „Beiträge für die Genehmigungsplanung zum 8-streifigen Ausbau der A 59 zwischen den Autobahndreiecken Sankt Augustin-West und Bonn-Nordost“, betreut von Prof. Karl Heinz Schäfer (TH Köln) und Wolfgang Alt (Die Autobahn GmbH)

Bastian Meurer: „Urbane Vegetation – Stockholmer Baumgrubensysteme und deren Anwendbarkeit in Köln“, betreut von Prof. Dr. Christian Jokiel (TH Köln) und Ingo Schwerdorf (Stadtentwässerungsbetriebe Köln)

Nadine Raczek und Berit van Wezemael: „Vergleich verschiedener Lastansätze zu fußgängerinduzierten Schwingungen mit real gemessenen Werten“, betreut von Prof. Dr. Wolfram Kuhlmann und Judith Rösgen (beide TH Köln)

Christian Vogel: „Technische Bearbeitung ausgewählter Aspekte einer tiefen innerstädtischen Baugrube in Deckelbauweise“, betreut von Prof. Dr. Josef Steinhoff und Prof. Dr. Markus Nöldgen (beide TH Köln)
 

Förderverein

Die Gesellschaft zur Förderung der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäudetechnik der TH Köln e.V. unterstützt bei der Ausbildung der Studierenden, fördert Veranstaltungen auf dem Gebiet technischer Wissenschaften und Praxis und vertieft die Beziehungen zwischen Praxis und Hochschule. Dem Förderverein gehören neben Mitgliedern der Hochschule auch Unternehmen und Institutionen aus Köln und der Region an.

Juli 2021

M
M