Kontakt & Service

Lena Nölkenbockhoff

Lena Nölkenbockhoff

  • Telefon+49 221-8275-5165

Girls‘ Day 2021: Digitaler Einblick in den Beruf der Bauingenieurin

Bildersammlung (Bild: Hannelore Damm)

Am 22. April 2021 fand an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der Girls‘ Day statt, aufgrund von Corona dieses Mal digital. Dadurch konnten wir uns neben Teilnehmerinnen aus NRW sogar über Mädchen aus Niedersachen und Bayern freuen. Damit wir trotz allem eine persönliche Atmosphäre schaffen konnten, war die Teilnehmerinnenanzahl auf zwölf Personen begrenzt.

Alle der 13- und 15-jährigen Teilnehmerinnen konnten sich zunächst vorstellen und erzählen, was sie besonders am Berufsfeld und Studiengang interessiert. Im Anschluss konnten wir darauf im Speziellen eingehen und unterhielten uns darüber, was Bauingenieur*innen im Beruf erwartet, welche Fächer im Studium absolviert werden müssen, aber auch wo Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Architektur liegen.

Außerdem gaben zwei junge Frauen Einblicke in den Berufsalltag einer Bauingenieurin. Zum einen als duale Studentin, die aktuell ihre Bachelorarbeit schreibt, zum anderen als Berufseinsteigerin, die schon vor einem Jahr ihren Abschluss an der TH Köln absolviert hat. Beide berichteten von ihrer Arbeit bei Straßen.NRW, wo sie im Bau und in der Prüfung von Brücken tätig sind.

Um einen tieferen Einblick in das Thema Bauen zu bekommen, haben wir uns entschieden verschiedene Baustoffe näher zu betrachten. Was sind Unterschiede und wofür eignen sich verschiedene Materialien sich? Was ist ein I-Träger und warum sieht er aus wie ein I? Komplexere Themen, wie die Funktionsweise von Stahlbeton wurden anhand eines Experiments vorgeführt. Dafür brauchte es nicht viel – nur Spülschwämme und Klebeband.

Wir hoffen, dass die Mädchen einen Eindruck vom Beruf der Bauingenieurin gewinnen konnten und so viel Spaß hatten wie wir.

Wir, das sind: Tessa Laudenberg, Studentin des Bauingenieurwesen und Hannelore Damm, Professorin für Holzbau und Baustatik.

April 2021

M
M