Forderungskatalog des Deutschen Juristinnenbund (djb) zur Geschlechtergerechtigkeit

Der djb hat zur Bundestagswahl 2021 einen umfassenden Forderungskatalog zur Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit aufgestellt. An diesem müssen sich künftig Wahlprogramme und –versprechen aller Parteien messen lassen.

Der Deutsche Juristinnenbund will Geschlechtergerechtigkeit verstärkt in der politischen Agenda verankert sehen und sieht hierbei einen Handlungsbedarf in allen Bereichen von Recht und Gesellschaft.

Die umfassenden Forderungen des djb beinhalten unter anderem die Themen häusliche und sexualisierte Gewalt, geschlechtsspezifische Straftaten, intersektionale Diskriminierung, digitale Gewalt, Gender-Data-Gap, reproduktive Rechte, Arbeitsleben, Familie und Sorgearbeit, Adoption bei trans* und lesbischen Eltern und Rentensicherung für Frauen.

Vor allem sollen auch mehrfach diskriminierte Frauen, wie Frauen mit Behinderungen, lesbische, queere, trans* oder intergeschlechtliche Frauen, Frauen mit Migrationsgeschichte sowie Women of Color besser vor Diskriminierung geschützt werden.

Juli 2021

M
M