Kontakt & Service

Prof. Dr. Annette Blöcher

Prof. Dr. Annette Blöcher

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum 345
  • Telefon+49 221-8275-3659

Prof. Ragna Seidler-de Alwis

Prof. Ragna Seidler-de Alwis

Informations- und Kommunikationswissenschaften
Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3387

Prof. Dr. Kai Thürbach

Prof. Dr. Kai Thürbach

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3858

Digitale Produkte und Geschäftsmodelle für die Leser der Zukunft

Gerrit Schumann bei der Ringvorlesung Entrepreneurship & Innovation (Bild: Lukas Gawlik)

Gerrit Schumann, Geschäftsführer der Handelsblatt Media Group, hielt im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung Entrepreneurship & Innovation am 21.05.2019 einen Vortrag mit dem Titel „Media 2030 – Digitale Produkte und Geschäftsmodelle für die Leser der Zukunft“ an der TH Köln.


Herr Schumann erläuterte, welche Rahmenbedingungen – allen voran die Digitalisierung und sich änderndes Nutzerverhalten, aber auch Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) – das Kerngeschäft von Medien nachhaltig verändern und vor welche Herausforderungen damit die Führung der Handelsblatt-Gruppe gestellt wird.

The value of information in the times of the internet is zero”, zitierte Gerrit Schumann Eric Schmidt.

Das klassische Geschäftsmodell, Content ausgehend vom Print-Produkt Handelsblatt als Zeitung her zu denken, steht vor einer grundlegenden Transformation. Im Zentrum steht heute nicht mehr das Angebot von Informationen, sondern der Kunde, der teilweise personalisierte Inhalte über unterschiedlichste Kanäle nach seinem Bedürfnis und nach seinem Zeitplan abruft, um praktischen Nutzwert zu erhalten. „Die Kundenbeziehung muss neu gedacht werden“, so Schumann. Dies verändert das Geschäftsmodell der Handelsblatt Media Group und die dahinterliegenden Prozesse fundamental, sowohl die redaktionellen als auch die betriebswirtschaftlichen.

Nach dem Motto „Handelsblatt als Start-up“ zeigte Schumann, wie man mit der Lean-Start-up-Methode Build, Measure, Learn ein Traditionsunternehmen wie die Handelsblatt Media Group in digitalen Zeiten erfolgreich neu ausrichten und dabei journalistische Standards und hohe Qualitätsansprüche sichern kann. Am Beispiel der Musik- und Filmbranche sowie Beispielen aus dem Verlagswesen wie der New York Times zeigte Gerrit Schumann Chancen für die Verlage durch Paid-Content-Erlösmodelle auf.

Im Anschluss seiner Ausführungen ging Gerrit Schumann auf die Fragen der Studierenden ein und vertiefte verschiedene Aspekte des Vortrages. Es entstand eine lebhafte Diskussion.

Sein spannender Vortrag vermittelte nicht nur einen tiefgründigen Einblick in die Herausforderungen und Chancen der Handelsblatt Media Group in digitalen Zeiten, sondern auch großen Optimismus in Bezug auf die Zukunft der Verlagsbranche und die anstehende Transformation der Geschäftsmodelle.

Die interdisziplinäre Ringvorlesung „Entrepreneurship & Innovation“ findet seit mehreren Semestern regelmäßig statt und wird gemeinsam von Prof. Dr. Annette Blöcher, Prof. Ragna Seidler-de Alwis und Prof. Dr. Kai Thürbach an der TH Köln organisiert.

Bei der nächsten Veranstaltung hält Stephan Arnold einen Vortrag zum Thema „Geographic expansion to widen our market access platforms: The Corning approach to globalization“. Auch hierzu sind wie immer Studierende aller Fachrichtungen und Gäste herzlich eingeladen.

M
M